GP of Afyon: Grand-Prix-Sieg für Jeff Herlings (KTM)

Von Thoralf Abgarjan
Mit einem 1-2-Ergebnis gewann Red Bull KTM Werksfahrer Jeffrey Herlings den Grand-Prix of Afyon. WM-Leader Tim Gajser (Honda) gewann Moto-2 und konnte seine WM-Führung ausbauen. Henry Jacobi (Honda) erreichte die Top-10.

9. Lauf der MXGP Motocross-WM in Afyonkarahisar: WM-Leader und Titelverteidiger Tim Gajser feierte heute, am 8. September, seinen 25. Geburtstag. Mit dem Grand-Prix-Sieg wurde es beim Mittwochsrennen in Afyon zwar nichts, aber mit Blick auf die Meisterschaft konnte der Slowene am Ende doch zufrieden sein. «Der erste Lauf hat mich geärgert», meinte der HRC-Werksfahrer.

Blitzstarter Jorge Prado (KTM) gewann die Starts zu beiden Läufen. In Moto 1 führte er vier Runden, bevor er heftig zu Boden ging. Leicht angeschlagen mit geprellter Schulter und Hüfte musste er danach eine Aufholjagd vom Ende des Feldes starten, doch er verfehlte die Punkteränge auf Platz 21 knapp.

Vorn erbte Kawasaki-Werksfahrer Romain Febvre die Führung und sah bis zum Schluss wie der sichere Laufsieger aus. Doch in der letzten Runde überschlugen sich die Ereignisse: Febvre verlor in einer tiefen Spurrinne die Balance und kippte um, wodurch Herlings in Führung gehen konnte. Dahinter kämpfte ein blendend aufgelegter Antonio Cairoli mit Tim Gajser um Rang 2. Cairoli setzte sich am Ende durch und wurde Zweiter im ersten Lauf.

Eine gute Leistung zeigte erneut Henry Jacobi (Honda). Nach gelungenem Start beendete der Thüringer den ersten Lauf auf Platz 7. Jeremy Seewer stürzte im ersten Lauf in der langgezogenen Linkskurve vor der Boxengasse bei hohem Tempo, überschlug sich am Boden mehrfach und fiel auf Rang 14 zurück.

Nach dem Start zu Moto 2 führte erneut Prado vor Herlings, Gajser und Cairoli. In Runde 6 war Gajser am Hinterrad von Herlings und kämpfte sich vorbei. 'The Bullet' leistete erbittert Gegenwehr, aber am Ende musste er den Slowenen vorbeiziehen lassen. Gajser schloss die Lücke zu Prado und bremste auch ihn in Runde 8 vor einer Rechtskurve aus. Herlings versuchte, Gajser nicht davonfahren zu lassen, überholte ebenfalls Prado, konnte aber die Lücke zu Gajser nicht schließen. Gajser gewann den zweiten Lauf mit 5,9 Sekunden Vorsprung vor Herlings und Cairoli, der sich im zweiten Lauf ebenfalls gegen Prado durchsetzen konnte.

Heikel ging es im zweiten Lauf auch zwischen Coldenhoff und Jacobi her: In Runde 4 attackierte der Niederländer den Deutschen im Kampf um Rang 10. Jacobi konterte und riss Coldenhoff dabei zu Boden. Dort wurde Coldenhoff vom nachfolgenden Brian Bogers getroffen. 'The Hoff' fiel zurück und konnte danach auf Platz 19 nur noch Schadensbegrenzung betreiben.

Tagessieger wurde erneut mit einem 1-2-Ergebnis Jeffrey Herlings. Mit Grand-Prix-Sieg Nummer 93 zog 'The Bullet' mit der italienischen Crosslegende Antonio Cairoli gleich. Der bisherige Tabellenzweite, Jorge Prado, fiel durch seinen Nuller im ersten Lauf von P2 auf Tabellenrang 5 zurück. Neuer Zweiter ist jetzt Romain Febvre, der aber einen Rückstand von 28 Punkten zu Gajser hat. Mit seinem Sieg im zweiten Lauf und dem deutlichen Ausbau der Tabellenführung konnte sich Tim Gajser am Ende des Tages doch noch ein passendes Geburtstagsgeschenk bereiten.

Jeffrey Herlings konnte sich in der Tabelle von Rang 5 auf Rang 4 verbessern und seinen Rückstand zu Gajser um 2 weitere WM-Zähler auf 34 Punkte verkürzen. Neuer WM-Dritter ist nach 9 absolvierten Rennen Antonio Cairoli, der aber nur noch einen WM-Punkt hinter Febvre liegt. An der Tabellenspitze bleibt es also weiterhin extrem eng.

Eine große Überraschung war Alberto Forato (GASGAS), der mit den Rängen 6 und 7 das mit Abstand beste Ergebnis seiner MXGP-Karriere hinlegen konnte.

Der 10. Lauf der Motocross WM findet in anderthalb Wochen am 19. September in Riola Sardo auf Sardinien statt.

Ergebnis Grand-Prix of Afyon:

1. Jeffrey Herlings (NL), KTM, 1-2
2. Tim Gajser (SLO), Honda, 3-1
3. Antonio Cairoli (I), KTM, 2-3
4. Romain Febvre (F), Kawasaki, 4-5
5. Pauls Jonass (LAT), GASGAS, 5-6
6. Alberto Forato (I), GASGAS, 6-7
7. Alessandro Lupino (I), KTM, 9-8
8. Henry Jacobi (D), Honda, 7-11
9. Thomas Kjer Olsen (DK), Husqvarna, 12-9
10. Jorge Prado (E), KTM, 21-4
11. Brent van Doninck (B), Yamaha, 10-15
12. Brian Bogers (NL), GASGAS, 17-10
13. Jeremy Seewer (CH), Yamaha, 14-13
14. Glenn Coldenhoff (NL), Yamaha, 8-19
15. Arnaud Tonus (CH), Yamaha, 16-12
16. Ben Watson (GB), Yamaha, 11-21
17. Valentin Guillod (CH), Honda, 18-16
18. Calvin Vlaanderen (NED), Yamaha, 13-26
19. Lorenzo Locurcio (VEN), KTM, 25-14
20. Kevin Strijbos (B), Yamaha, 15-23
21. Arminas Jasikonis (LT), Husqvarna, 19-18
...
24. Jeremy van Horebeek (B), Beta, 20-25(DNF)
25. Vsevolod Brylyakov (RUS), Honda, 26-22
...
DNS: Ivo Monticelli (I), Kawasaki
DNS: Jordi Tixier (F), KTM
DNS: Tom Koch (D), KTM

WM-Stand nach WM-Runde 9:

1. Tim Gajser (SLO), Honda, 355
2. Romain Febvre (F), Kawasaki, 327, (-28)
3. Antonio Cairoli (I), KTM, 326, (-29)
4. Jeffrey Herlings (NL), KTM, 321, (-34)
5. Jorge Prado (E), KTM, 315, (-40)
6. Jeremy Seewer (CH), Yamaha, 249, (-106)
7. Pauls Jonass (LAT), GASGAS, 231, (-124)
8. Glenn Coldenhoff (NL), Yamaha, 212, (-143)
9. Alessandro Lupino (I), KTM, 182, (-173)
10. Ben Watson (GB), Yamaha, 143, (-212)
...
15. Henry Jacobi (D), Honda, 109, (-246)
...
27. Tom Koch (D). KTM, 21, (-334)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 12:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 12:25, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 12:30, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Sa.. 23.10., 12:35, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 12:35, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 13:30, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 13:30, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 14:10, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 14:10, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
8DE