Auch Marvin Musquin (KTM) sagt MXoN ab

Von Thoralf Abgarjan
Motocross der Nationen
Marvin Musquin will nicht zum MXoN kommen

Marvin Musquin will nicht zum MXoN kommen

Im letzten Jahr ist Musquin gar nicht erst gefragt worden. In diesem Jahr sagt er von sich aus ab, obwohl niemand weiß, wen die Franzosen nominieren wollen. Frankreich wird voraussichtlich in der 2016er Besetzung starten

Ein weiterer Top-Pilot, der sich erfolgreich in den USA verdingt, hat seine Teilnahme am MXoN in Matterley Basin abgesagt.

Marvin Musquin schrieb via Instagram: «An diesem Wochenende wird die französische Nationalmannschaft präsentiert. Ich werde nicht dabei sein, weil ich im September auf mein Knie aufpassen muss, wenn die Saison vorbei ist. Es ist eine Enttäuschung für mich aber nach Konsultationen mit meinem Arzt und dem Team muss ich sehen, dass ich für die nächste Saison fit bin. Ich werde mit dem französischen Team mitfiebern

Frankreich hat natürlich eine große Auswahl von Top-Fahrern: Romain Febvre, Gautier Paulin und Benoit Paturel holten im letzten Jahr die Chamberlain-Trophy.

Und letztes Jahr ist Musquin gar nicht erst gefragt worden, worüber Musquin öffentlich seine Verwunderung geäußert hat.

Mit seinem Statement suggeriert er zumindest, dass er in Gespräch war.

Mit Dylan Ferrandis hätten die Franzosen einen weiteren schnellen MX2-Fahrer in petto, der seit diesem Jahr in den USA gut mitmischt und mit Team Frankreich bereits 2014 gewann.

So oder so: Frankreich ist und bleibt Top-Favorit, mit oder ohne Musquin.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 28.11., 20:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 20:25, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
6DE