Jeff Burton fährt für Michael Waltrip Racing

Von Lewis Franck
NASCAR Cup Series
Jeff Burton wird Teilzeitfahrer bei Michael Waltrip Racing

Jeff Burton wird Teilzeitfahrer bei Michael Waltrip Racing

NASCAR-Veteran Jeff Burton wird 2014 für Michael Waltrip Racing als Testfahrer arbeiten und auch einige Einsätze bei Rennen bekommen.

Der 46-Jährige hat einen Vertrag unterschrieben, den Toyota mit der Nummer 66 zu testen und im NASCAR Sprint Cup 2014 bei einigen Rennen zu fahren. Der 21-fache Rennsieger Burton wird am 9. Dezember auf dem Charlotte Motor Speedway seinen ersten Testeinsatz für MWR haben. Sein erstes Sprint-Cup-Rennen wird am 9. März auf dem Las Vegas Motor Speedway sein.

In den kommenden Wochen wird MWR noch weitere Einsätze von Burton bekanntgeben. Burton fährt seit 21 Jahren im NASCAR Sprint Cup, die letzten neun Jahre für Richard Childress Racing, davor neun Jahre für Roush Fenway Racing.

MWR wird 2014 den 5-hour ENERGY Toyota Camry mit der Nummer 15 und Fahrer Clint Bowyer und den Aaron’s Dream Machine Toyota Camry mit der Nummer 55 und Fahrer Brian Vickers einsetzen. Burton wird für Vickers bis Ende Januar testen, bis dieser zurückkommt.

Team-Mitbesitzer Rob Kauffman sagte, Burton würde MWR sowohl auf als auch neben der Strecke helfen. «Michael Waltrip Racing hat zwei Teams und Fahrer, die 2014 im NASCAR Sprint Cup antreten und unser drittes Team wird in der Meisterschaft eine wichtige Rolle spielen.»

«Wir hatten sehr viel Glück, dass ein so erfahrener und respektierter Fahrer wie Jeff Burton verfügbar war. Seine Mitarbeit wird sofort Wirkung zeigen, wenn wir das letzte Prozent noch herausholen wollen, das uns von den Teams trennt, die um die Meisterschaft kämpfen.»

Burton freut sich auf seine neue Rolle bei MWR. «Ich habe von allen Fahrern, die im Laufe der letzten Jahre für MWR gefahren sind, nur Gutes über das Team gehört und ich habe gesehen, wie schnell die Autos sind», sagte er.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 14:45, RTL
    Formel 1: Qualifying
  • Sa. 28.11., 14:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 14:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Sa. 28.11., 14:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Sa. 28.11., 14:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 28.11., 15:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:00, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Bahrain, Qualifying
  • Sa. 28.11., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE