Air Race: Kopf-an-Kopf-Rennen geht in Portugal weiter

Von Otto Zuber
Air Race
Zuletzt waren die Air-Race-Piloten vor acht Jahren in Portugal unterwegs

Zuletzt waren die Air-Race-Piloten vor acht Jahren in Portugal unterwegs

Das Warten hat ein Ende: Die Red Bull Air Race-WM kehrt im September zurück nach Portugal, wo die Stars der Szene über der atemberaubenden Küste von Porto und Vila Nova de Gaia ihr Können unter Beweis stellen werden.

Die sechste Station auf dem Red Bull Air Race Kalender 2017 wartet gleich mit einigen Highlights auf: Die Location – Porto hat eines der ältesten europäischen Stadtzentren mit einer wunderschönen Aussicht über den Douro und dem UNSESCO-Weltkulturerbe.

Die Zuschauer – seit den jüngsten Rennen, die von 2007 bis 2009 in Porto ausgetragen wurden und Zuschauerrekorde brachen, warten tausende von Fans sehnlichst auf die Rückkehr der Rennaction mit 370 km/h.

Das Rennen – 14 der weltbesten Piloten kämpfen um den Sieg in einer der spannendsten Meisterschaften, die der Motorsport bislang gesehen hat.

Und eine Geschichte könnte sich 2017 wiederholen, denn auch in diesem Jahr stehen die Zeichen gut, dass der Pilot, der beim Rennen in Porto triumphiert, am Ende auch zum Weltmeister gekrönt wird.

«Porto ist eine fantastische Stadt und eine spektakuläre Renn-Location», schwärmt denn auch Matthias Dolderer. «Für uns Piloten ist das einzigartig und für die Zuschauer umso mehr. Ich denke, mein Team und ich werden in Porto gut abschneiden. Wir fokussieren uns auf den jeweiligen Lauf. Wir haben die Pause für eine gute Vorbereitung genutzt und können es nun kaum erwarten, bis es endlich losgeht.»

Das Red Bull Air Race-Wochenende in Porto ist für Zuschauer am 2. und 3. September frei zugänglich. Zudem ist nach wie vor noch eine limitierte Anzahl an Hospitality-Experience-Tickets erhältlich.

Alle weiteren Informationen sowie alle News zum Rennwochenende gibt es im Netz. Tickets für das Red Bull Air Race-Wochenende auf dem Lausitzring in Deutschland, das am 16. und 17. September über die Bühne geht, sind ebenso online erhältlich.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 13:25, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 13:50, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 29.05., 14:20, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Fr. 29.05., 14:55, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Fr. 29.05., 15:10, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Fr. 29.05., 15:15, RTL 2
Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!
Fr. 29.05., 15:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 29.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 16:50, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 17:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm