Zweites Aragón-Wochenende: David Munoz auf Pole

Von Mario Furli
Red Bull Rookies
David Munoz (64) führt das Red Bull Rookies Cup-Feld an

David Munoz (64) führt das Red Bull Rookies Cup-Feld an

Auch der Red Bull MotoGP Rookies Cup absolviert in Aragón zwei Rennwochenenden in Folge, mit insgesamt sogar vier Rennen. David Munoz fuhr am heutigen Freitag auf die Pole-Position – gefolgt von Pedro Acosta.

Auf der KTM RC 250 R war im Qualifying David Munoz am schnellsten. Der 14-jährige Spanier sorgte übrigens auch für eine neue Bestmarke der Red Bull Rookies im MotorLand Aragón. «Ich bin sehr glücklich mit dem Qualifying, aber die Bedingungen auf der Strecke waren kalt und schwierig», berichtete er anschließend. «Ich hoffe, ich kann morgen mit Pedro kämpfen.»

Denn der 16-jährige Pedro Acosta, der in der Rookies Cup Saison 2020 noch ungeschlagen ist, steht gleich daneben auf Startplatz 2: «Das Qualifying war gut, weil wir wieder in der ersten Startreihe sind, was für die erste Runde wichtig ist. Ich fahre gute, konstante Rundenzeiten und ich hoffe, dass wir wiederholen können, was wir am vergangenen Sonntag gezeigt haben», verwies er auf seinen souveränen Sieg.

Die erste Startreihe komplettiert Daniel Holgado (15), nachdem er im FP2 noch ganz vorne gelegen war. Genauso wie der Gesamtführende Acosta geht er davon aus, dass das jeweilige Set-up besser auf die Bedingungen im Rennen ausgerichtet sei.

Phillip Tonn und Noah Dettwiler stehen auf den Startplätzen 21 und 23. Das erste Rennen des Wochenendes, das am Samstag um 17.10 Uhr beginnt, wird auf www.redbull.tv live übertragen.

Red Bull Rookies Cup, Aragón, Qualifying (23.10.)

1. David Munoz, 2:01,332 min
2. Pedro Acosta, + 0,089 sec
3. Daniel Holgado, + 0,174
4. Collin Veijer, + 0,266
5. Izan Guevara, + 0,553
6. David Salvador, + 0,600
7. Marcos Uriarte, + 0,602
8. Mario Aji, + 0,787
9. David Alonso, + 0,871
10. Ivan Ortola, + 1,196

Ferner:
21. Phillip Tonn, + 2,649
23. Noah Dettwiler, + 3,105

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
» zum TV-Programm
7DE