Red Bull Rookies: Arthur Sissis in Top-Form

Von Andreas Gemeinhardt
Red Bull Rookies
Arthur Sissis dominierte in Estoril

Arthur Sissis dominierte in Estoril

Auch am dritten Tag der Vorsaisontests hatte Arthur Sissis die Nase vorne. Florian Alt war erneut schnellster deutschsprachiger Fahrer.

Am letzten Tag der Vorsaisontests des Red Bull MotoGP Rookies Cups in Estoril herrschten feuchte und kühle äussere Bedingungen. Die Bestzeiten der ersten beiden Tage blieben somit unangetastet. Schnellster Rookie war, wie auch in den vorangegangenen Sessions, der Australier Arthur Sissis, gefolgt von Brad Binder (RSA) und dem schnellsten Newcomer Aaron Espana (E).

Florian Alt (D/Nürmbrecht) behauptete auf dem vierten Platz seine Spitzenposition unter den deutschsprachigen Piloten. Cup-Neueinsteiger Willi Albert (D/Mülsen) kam mit den rutschigen Streckenverhältnissen ausgezeichnet zurecht und setzte mit Rang 8 ein erstes Achtungszeichen. «Ich habe viel gelernt in den drei Tagen», sagte der 13-jährige Sachse. «Ich konnte mit meiner neuen KTM Erfahrungen bei allen Witterungsbedingungen sammeln.»

Philipp Öttl (D/Ainring) beendete den letzten Testtag auf Rang 11 vor dem zweiten deutschen Neueinsteiger Max Enderlein (Hohenstein-Ernstthal). Die beiden österreichischen Nachwuchshoffnungen Lukas Trautmann (Plainfeld) und Deni Cudic (Saalfelden) landeten auf den Plätzen 14 und 19. Nach Abschluss der Vorsaisontest findet der erste Lauf um den Red Bull MotoGP Rookies Cup am 2. April im Rahmen des Grand Prix in Jerez statt.

Red Bull MotoGP Rookies Cup - Ergebnisse Estoril - Tag 3

1. Arthur Sissis  Australien 2:00.251
2. Brad Binder  Südafrika 2:00.368
3. Aaron Espana Spanien 2:00.396
4. Florian Alt  Deutschland 2:00.500
5. Alan Techer  Frankreich 2:00.598
6. Lorenzo Baldassari Italien 2:00.617
7. Andrea Migno Italien 2:00.679
8. Willi Albert Deutschland 2:00.741
9. Javier Oranello Grossbrittanien 2:00.814
10. James Flitcroft  Grossbrittanien 2:01.010
11. Philipp Öttl Deutschland 2:01.058
12. Max Enderlein  Deutschland 2:01.376
13. Tomas Vavrous Tschechien 2:01.475
14. Lukas Trautmann Österreich 2:01.501
15. Hafiq Azmi Malaysia 2:01.538
16. Stefano Valtulini Italien 2:02.000
17. Xavier Pinsach Spanien 2:02.502
18. Ivo Lopez Portugal 2:02.597
19. Deni Cudic Österreich 2:02.942
20. Kyle Ryde Grossbrittanien 2:03.883
21. Joakim Niemi Finnland 2:05.199
22. Joe Roberts USA 2:06.922
23. Josep Garcia Spanien 2:07.123
24. Scott Deroue Niederlande 2:07.203
25. Kevin Argino Italien ohne Zeit
.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 04:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
8AT