Chaz Davies beklagt Vorurteile im MotoGP-Paddock

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Chaz Davies

Chaz Davies

Neben Marco Melandri (GRT Yamaha) steht mit Álvaro Bautista (Aruba Ducati) ein zweiter ehemaliger MotoGP-Pilot in der Superbike-WM 2019 am Start. Für etablierte Piloten werden sie ein Gradmesser sein – in beiden Fahrerla

Das Teilnehmerfeld der Superbike-WM 2019 verspricht ein starkes zu werden. BMW und Honda verstärken ihr Engagement und Ducati setzt mit der Panigale V4R erstmals kein Zweizylinder-Motorrad ein. Bei den Piloten verstärkt mit Álvaro Bautista ein langjähriges MotoGP-Ass das Aufgebot.

Für Chaz Davies ist das ein wichtiger Schritt, um das Renommee der seriennahen Motorradweltmeisterschaft zu erhöhen. «Manche schauen herabwürdigend auf uns, besonders im anderen Paddock», grübelte Aruba Ducati-Pilot Chaz Davies, Teamkollege von Bautista. «Es ist gut, ihn in unserem Team zu haben. Zum einen, weil ich einen schnellen Teamkollegen besser finde, zum anderen, weil es in gewisser Hinsicht der Superbike-WM zu mehr Respekt verhilft. Álvaro wird schnell sein. Mit dem Werksmotorrad kämpfte er in dieser Saison um das Podium, so jemanden brauchen wir in der Superbike-WM.

«Wenn er mit uns kurzen Prozess macht, werden sich diese Menschen bestätigt fühlen. Aber wenn nicht, werden sie deshalb nicht gleich ihre Meinung ändern», befürchtet der Waliser. «Viele haben diesbezüglich eine unveränderbare Meinung. Wer glaubt, im Recht zu sein, den kann man schwer überzeugen. Sicher ist, dass es dort eine Meinung über uns gibt, die nicht stimmt. Wenn Álvaro uns nicht fertig macht, machen wir anscheinend keinen schlechten Job. Wir sind nicht so schlecht, wie manche Leute glauben.»


Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 15.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 15.08., 20:00, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Sa. 15.08., 20:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 15.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga 2007 Salzburg - Mattersburg
Sa. 15.08., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 15.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 15.08., 21:20, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Sa. 15.08., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
16