Superbike-WM

Portimao, FP3: Ten Kate Yamaha preschte in die Top-3

Von Ivo Schützbach - 07.09.2019 10:25

Weltmeister Jonathan Rea fuhr im dritten freien Training der Superbike-WM in Portimao am Samstagmorgen die bislang schnellste Zeit des Wochenendes. BMW-Star Tom Sykes verbesserte sich auf Gesamtrang 4.

Bereits nach fünf Minuten des dritten freien Trainings am Samstagmorgen fuhr Kawasaki-Star Jonathan Rea schneller als bei seiner Bestzeit am Freitag. In der Runde darauf steigerte sich der Weltmeister auf 1:41,674 min, womit er 7/10 sec schneller fuhr als in der schnellsten Rennrunde in Portimao und nur noch 9/10 sec langsamer ist als der Pole-Rekord (1:40,705 min).

Zur Halbzeit der nur 20-minütigen Session katapultierte sich BMW-Aushängeschild Tom Sykes auf Platz 2. Der Engländer war am Freitag 7 Minuten vor Ende des ersten Trainings gestürzt und konnte deshalb keine schnelle Zeit fahren. Weil es am Freitagnachmittag deutlich heißer war, konnten sich nur fünf der 20 Fahrer verbessern. Sykes war nicht unter ihnen und beendete den Tag auf Platz 12.

In den letzten Minuten von FP3 schoben sich Alvaro Bautista (Ducati) und Loris Baz (Ten Kate Yamaha) an Sykes vorbei. Im ersten Sektor sind zwar einige Fahrer schneller als Rea, an die Bestzeit des Nordiren kam aber keiner heran. So blieb es in den Top-5 bei Rea vor Bautista, Baz, Sykes und Davies.

Sandro Cortese (GRT Yamaha) und Markus Reiterberger (BMW) konnten sich gegenüber Freitag zwar steigern, sie kamen über die Plätz 9 und 11 aber nicht hinaus.

Um 12 Uhr MESZ geht es in der Superpole um die Startplätze für das erste Hauptrennen am Samstagnachmittag (Start 15 Uhr MESZ) und am Sonntag um 12 Uhr MESZ.

Ergebnisse Portimao, FP3:

1. Jonathan Rea, Kawasaki, 1:41,628 min
2. Alvaro Bautista, Ducati, +0,116 sec
3. Loris Baz, Yamaha, +0,121
4. Tom Sykes, BMW, +0,329
5. Chaz Davies, Ducati, +0,354
6. Alex Lowes, Yamaha, +0,423
7. Leon Haslam, Kawasaki, +0,443
8. Toprak Razgatlioglu, Kawasaki, +0,486
9. Sandro Cortese, Yamaha, +0,607
10. Michael van der Mark, Yamaha, +0,649
11. Markus Reiterberger, BMW, +0,702
12. Michael Rinaldi, Ducati, +0,773
13. Eugene Laverty, Ducati, +1,136
14. Jordi Torres, Kawasaki, +1,281
15. Leandro Mercado, Kawasaki, +1,289
16. Marco Melandri, Yamaha, +1,353
17. Takumi Takahashi, Honda, +2,191
18. Ryuichi Kiyonari, Honda, +2,566
19. Sylvain Barrier, Ducati, +2,807
20. Alessandro Delbianco, Honda, +3,806

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 18.02., 08:25, Motorvision TV
High Octane
Di. 18.02., 09:00, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 18.02., 10:15, Hamburg 1
car port
Di. 18.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Di. 18.02., 14:30, RBB Fernsehen
Plötzlich Onkel
Di. 18.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 18.02., 17:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Di. 18.02., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 18.02., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 18.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
123