Superbike-WM

Jonathan Rea warnt Gegner: «Bleibe an der Spitze»

Von - 30.10.2019 16:38

Fünfmal Superbike-Weltmeister in Folge, 88 Siege auf dem Konto: Kawasaki-Star Jonathan Rea reißt einen Rekord nach dem anderen nieder – und das Ende ist nicht absehbar.

Jonathan Rea ist kein Träumer, er steht auch nach dem fünften WM-Titel in Folge mit beiden Beinen auf dem Boden. «Es wird der Tag kommen, an dem ich besiegt werde», weiß der 32-Jährige. «Toprak Razgatlioglu wird eine Tages Weltmeister – hoffentlich erst, wenn ich schon lange nicht mehr fahre.»

Wo nimmt der beste Superbike-Fahrer aller Zeiten nach über einer Dekade in dieser Klasse seine Motivation her? «Ich bin auch weiterhin 100-prozentig motiviert», versichert Johnny Rea. «Ich blicke nie zurück, sondern blättere um und mache weiter. Nächste Woche bin ich auf der EICMA in Mailand und wir sprechen über 2020, die Woche danach gehen im MotorLand Aragon die Wintertests los. Ich habe gar keine Zeit, um darüber nachzudenken, was passiert ist.»

Der Nordire weiter: «Ich bin in einer schwierigen Situation. Ich kann nur entweder den Level halten oder ich werde durch technische Probleme oder Verletzungspech zurückgeworfen. Oder mir fehlt auf einmal das Vertrauen. Ohne diese Sorgen, und mit dem was wir die letzten Jahre gelernt haben, kann ich dem Gefühl nach noch einige Zeit an der Spitze bleiben. Ich kann mich auch weiterhin verbessern. Du musst dich jedes Jahr anderen Situationen stellen. Dieses Jahr habe ich die meisten Runden geführt, die meisten Rennen gewonnen und fuhr die meisten schnellsten Rennrunden. Und ich habe die Weltmeisterschaft mit einem Riesenvorsprung gewonnen, deshalb bin ich extrem zufrieden.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 12.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 12.11., 00:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 00:25, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Di. 12.11., 01:00, Eurosport
Rallye
Di. 12.11., 01:35, ServusTV Österreich
Hubert und Staller
Di. 12.11., 03:00, Motorvision TV
Perfect Ride
Di. 12.11., 03:50, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 04:00, Eurosport 2
ERC All Access
Di. 12.11., 05:05, Motorvision TV
High Octane
Di. 12.11., 05:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm