Moriwaki Honda mit Mattia Pasini? «Natürlich nicht»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

Berichte, wonach sich Mattia Pasini und das Honda-Team von Midori Moriwaki für die Superbike-WM 2020 geeinigt haben, sorgen für helle Aufregung. Damit würde eine weitere Türe für Sandro Cortese zufallen.

Unsere geschätzten italienischen Kollegen von Motosprint berichten, das Honda-Satelliten-Team von Midori Moriwaki hätte den 12-fachen Grand-Prix-Sieger Mattia Pasini als zweiten Fahrer neben Takumi Takahashi verpflichtet.

Frau Moriwaki dementierte das gegenüber SPEEDWEEK.com: «Was? Natürlich ist das nicht wahr. Die Leute sind lustig.»

Die adrette Japanerin versichert, dass sie sich noch mit keinem zweiten Fahrer geeinigt habe. Die Frage, ob es für Sandro Cortese noch eine Chance in ihrem Team gibt, ließ sie unbeantwortet.

Moriwaki hatte vor wenigen Tagen bestätigt, dass sie neben Cortese mit zwei Piloten aus der Moto2-WM verhandelt. Doch außer Mattia Pasini und Dominique Aegerter gibt es keinen, der in Frage kommt. Außer, es handelt sich um Fahrer, die schon länger aus dem GP-Sport sind.

Der 34-jährige Pasini ist bislang zu keiner Stellungnahme zu bewegen. Und Aegerter beteuert, dass es sich nicht um ihn handle, obwohl er sich mit seinen Einsätzen beim Suzuka Eight Hours einen guten Namen in Superbike-Kreisen machte.

Wen zaubert Moriwaki für 2020 aus dem Hut, sollte sie sich nicht mit Cortese einigen und stimmt das Gesagte über Pasini und von Aegerter?

Moriwakis Team firmiert nächstes Jahr unter dem Namen MIE Honda und wird in Tschechien stationiert. Die Honda Racing Corporation (HRC) übernimmt die Gage von Takumi Takahashi, MIE Racing wird aber nur Kit-Motorräder und keine Werksmaschinen wie Alvaro Bautista und Leon Haslam aus dem Team HRC erhalten.

Es mehren sich Stimmen, dass Moriwaki 2020 aus Budgetgründen nur mit einem Fahrer antreten wird, obwohl sie bei Promoter Dorna zwei Plätze beantragt hat und auch zugesprochen bekam.

Sollte Cortese nicht bei MIE Honda unterkommen, ist sein letzter Strohhalm Ten Kate Yamaha. Seit Ende Oktober sind sich der Schwabe und die Niederländer für die Superbike-WM 2020 per Handschlag einig, doch mit jedem verstreichenden Tag wird die Zusammenarbeit unwahrscheinlicher.

«Wir treffen diese Woche die finale Entscheidung», sagte Ten-Kate-Teammanager Kervin Bos zu SPEEDWEEK.com.

Für Ten Kate gilt das Gleiche wie für MIE Honda: Auch bei ihnen ist es denkbar, dass sie nur mit einem Piloten fahren, dem Franzosen Loris Baz.

Bis jetzt hat Ten Kate ausschließlich Material für Baz bei Yamaha bestellt, es gibt auch noch keine Crew für Sandro Cortese. Weil ihm das Team aus Nieuwleusen keine falschen Hoffnungen machen will, hat es ihm schon vor Wochen geraten, wo anders zu unterschreiben, wenn sich ihm eine Möglichkeit bietet.

Die Chance bei Marc VDS in der Moto2-WM zerschlug sich, dort wollte man lieber einen jungen Spanier haben und verpflichtete Augusto Fernandez.

Wenn Cortese weder bei MIE Honda noch bei Ten Kate Yamaha unterkommt, findet die Superbike-WM 2020 ohne deutschen Fixstarter statt. Und das, obwohl mit Oschersleben nach zwei Jahren Abstinenz wieder ein deutscher Event im Kalender auftaucht.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 18:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:30, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.07., 18:58, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Di. 07.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Di. 07.07., 19:05, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Di. 07.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm