Ducati V4R: Solides Debüt in der Endurance-WM

Von Kay Hettich
In der Superbike-WM 2019 debütierte die Ducati Panigale V4R grandios mit 17 Laufsiegen und der Fahrer-Vizeweltmeisterschaft. Auch im Trimm für die Endurance-WM beim 8h Sepang machte das Motorrad eine gute Figur.

Bisher spielte Ducati im Langstrecken-Sport keine große Rolle, nur selten wagte sich früher ein Team mit einem donnernden V2-Motorrad an den Start. Mit der Panigale V4R als neues Topmodell könnte sich das ändern. Einen Vorgeschmack erhielt man beim zweiten Lauf zur Endurance-WM 2019/2020 in Sepang. Im Acht-Stunden-Rennen waren zwei Ducati-Teams aus Deutschland dabei.

SPEEDWEEK.com berichtete frühzeitig über die Kooperation der Teams ERC und Hertrampf Racing mit dem italienischen Hersteller, der sich sehr flexibel zeigte und schnell ein Entwicklungsprogramm aus dem Boden stampfte. «Ducati hat Teile in Rekordzeit entwickelt und in enger Zusammenarbeit mit dem Superbike-Team einen speziellen, auf Ausdauer ausgerichteten Entwicklungsbereich eingerichtet», lobte damals ERC-Teammanager Uwe Reinhardt. «Es war eine große Herausforderung, sich auf das Rennen in Sepang vorzubereiten, aber wir stehen nicht unter Druck. Es wird ein Probelauf unter Rennbedingungen sein.»

Bestes Ducati-Team beim Debüt in Sepang wurde ERC auf Platz 10, nur zwei Runden hinter dem Sieger-Team Yamaha Austria Racing – nicht schlecht für den ersten Versuch. ERC trat mit Aushängeschild Randy de Puniet, Ondrej Jezek und Louis Rossi an – alle drei verfügten über Endurance-Erfahrung.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 01.07., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 01.07., 18:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 01.07., 18:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 01.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 01.07., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 01.07., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 01.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.07., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 01.07., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 01.07., 22:02, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
» zum TV-Programm
3AT