Superbike-WM

SBK-WM 2020: 4 Serien, 13 Meetings, 70 Rennen

Von Ivo Schützbach - 28.12.2019 15:16

In nur acht Wochen findet auf Phillip Island in Australien der Saisonauftakt der Superbike-WM 2020 statt. In acht Monaten kehrt die Weltmeisterschaft nach Deutschland in die Motorsport Arena Oschersleben zurück.

Die Weltmeisterschaft 2020 beginnt am 28. Februar traditionell auf Phillip Island in Australien, zwei Autostunden südlich von Melbourne. Am Montag und Dienstag zuvor findet auf selber Renntrecke der erste offizielle Dorna-Test für die Klassen Superbike und Supersport statt.

Auf dem Heimweg von Australien geht es zwei Wochen später in Katar weiter, das Wüstenrennen rückt vom Kalenderende nach vorne. Im Gegensatz zu den letzten Jahren wird nicht von Donnerstag bis Samstag gefahren, sondern wie überall sonst üblich von Freitag bis Sonntag.

Europa-Auftakt ist nicht wie die letzten Jahre im Ende März oft kalten Aragon, sondern an der Südspitze des Kontinents in Jerez. Dort wird dann auch zum ersten Mal die Supersport-300-WM dabei sein.

Am Wochenende des Weißen Sonntags (19. April) wird in Assen gefahren, mit der Hoffnung, dass es nicht schneit wie dieses Jahr. In den Niederlanden beginnt auch die Saison im neuen European-R3-Cup.

Dann sind drei Wochen Pause, bis es am Muttertag (10. Mai) in Imola weitergeht und zwei Wochen später in Aragon. Misano ist erneut Mitte Juni und Donington Park am ersten Wochenende im Juli.

Einen Monat später kehrt die seriennahe Motorrad-Weltmeisterschaft nach zwei Jahren Abstinenz nach Deutschland zurück. Bis 2017 wurde auf dem Lausitzring gefahren, für 2020 wurde ein Vertrag mit der Motorsport Arena Oschersleben, 30 Kilometer südwestlich von Magdeburg, unterzeichnet – mit Option auf Verlängerung.

Anschließend ist fünf Wochen Sommerpause, bis es Anfang September in Portimao an der Algarve weitergeht. Vom 18. bis 20. September findet der dritte Event in Spanien statt, auf der Grand-Prix-Piste von Barcelona. Promoter Dorna, ebenso wie die Werksteams von Kawasaki und Honda in Barcelona beheimatet, ist davon überzeugt, den Event in der Millionenstadt zu einem Erfolg machen zu können. Mittelfristig wackelt in Spanien das Rennen in Aragon.

Das letzte Europa-Rennen ist am letzten September-Wochenende in Magny-Cours, das WM-Finale zwei Wochen später in Argentinien.

Die Supersport-300-WM ist bei allen Events außer jenen in Australien, Katar und Argentinien vertreten, der R3-Cup wird zusätzlich in Jerez und Barcelona fehlen. Zusammen mit den drei Rennen der Superbike-WM und einem der Supersport-WM ergibt das bei 13 Meetings insgesamt spannende 72 Rennen!

Die Austragungsorte der Superbike-WM 2020:

28.2.–1.3. Phillip Island/Australien*
13.–15.3 Doha/Katar*
27.–29.3. Jerez/Spanien**
17.–19.4. Assen/Niederlande
8.–10.5. Imola/Italien
22.–24.5. Aragon
12.–14.6. Misano/Italien
3.–5.7. Donington Park/England
31.7.–2.8. Oschersleben/Deutschland
4.–6.9. Portimao/Portugal
18.–20.9. Barcelona**
25.–27.9. Magny-Cours/Frankreich
9.–11.10. San Juan/Argentinien*

* ohne Supersport-300-WM und R3-Cup
** ohne R3-Cup

Die Saison 2020 beginnt wie üblich in Australien © Gold & Goose Die Saison 2020 beginnt wie üblich in Australien

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 21.02., 05:40, Motorvision TV
Truck World
» zum TV-Programm
234