Fix: Moriwaki Honda in Australien nur mit einem Bike

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

Bis zuletzt sagte Teamchefin Midori Moriwaki, dass ihr Team beim Start der Superbike-WM 2020 mit zwei Fahrern dabei sein werde. Die Realität sieht anders aus – um den zweiten Piloten gibt es einige Verwirrung.

Das Team MIE Racing Althea Honda bestreitet die Weltmeisterschaft 2020 mit dem Japaner Takumi Takahashi, das steht seit Anfang November fest.

Während der MotoGP-Tests in Sepang sickerte Anfang Februar durch, dass Teamchefin Midori Moriwaki mit Lorenzo Savadori verhandelt und sich die Parteien einig sind. Doch zu einer Vertragsunterschrift kam es nicht.

Savadori will als MotoGP-Testfahrer für Aprilia weitermachen, es ist davon auszugehen, dass ihm der Hersteller aus Noale ein deutlich besseres Gehalt bezahlt, als das MIE Honda könnte.

Vor wenigen Tagen wurde verlautbart, dass Jordi Torres nach fünf Jahren in der Superbike-WM bei Honda für die Spanische Meisterschaft unterschrieben hat. Doch hinter den Kulissen wird fleißig daran gewerkelt, den beliebten Spanier als zweiten Fahrer bei MIE Honda unterzubringen.

Fest steht inzwischen, dass das Team beim Saisonstart auf Phillip Island am letzten Februar-Wochenende und auch beim zweiten Event in Katar zwei Wochen später nur mit einem Fahrer dabei sein wird – mit Takahashi. Bereits Anfang Januar war bei Honda zu hören, dass das Team nicht genügend Budget habe, um die komplette Weltmeisterschaft mit zwei Piloten zu bestreiten.

Ab dem Europa-Auftakt in Jerez am letzten März Wochenende soll dann Torres die zweite CBR1000RR-R pilotieren.

In der Superbike-WM absolvierte der 32-Jährige bislang 136 Rennen, in Losail 2015 fuhr er im ersten Lauf mit Aprilia seinen einzigen Sieg ein. Im selben Jahr erreichte Torres als WM-Fünfter seine beste Gesamtplatzierung. Auch seine übrigen drei Podestplätze erreichte «Spanish Elvis» mit Aprilia. 2019 fuhr er für Pedercini Kawasaki, dem neuen Team von Sandro Cortese, und glänzte mit Platz 6 in Laguna Seca.

Am 21. Februar präsentiert Honda in Japan seine beiden Teams in der Superbike-WM: Alvaro Bautista und Leon Haslam im Werksteam von HRC und Takumi Takahashi sowie voraussichtlich Jordi Torres bei MIE Althea Honda. Schauplatz der Veranstaltung ist die «Honda Welcome Plaza Aoyama» in Tokyo.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.04., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Mi. 01.04., 18:10, Motorvision TV
Car History
Mi. 01.04., 18:40, Motorvision TV
Classic Races
Mi. 01.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 01.04., 19:10, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 01.04., 22:00, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 01.04., 23:00, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Mi. 01.04., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
235