Superbike-WM: 36.712 Euro für Buschfeuer-Opfer

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Der Helm von Jonathan Rea brachte das meiste Geld ein

Der Helm von Jonathan Rea brachte das meiste Geld ein

Stars der Superbike-WM beteiligten sich an einer Benefizauktion für die Opfer der Buschfeuer in Australien. Ein Helm von Jonathan Rea brachte das meiste Geld ein, die Lederkombi von Scott Redding war ein Schnäppchen.

Der Saisonauftakt der Superbike-WM 2020 auf Phillip Island war zwar noch nicht vom Coronavirus beeinträchtigt, dennoch sahen viele das Meeting in Australien wegen der wütenden Buschfeuer kritisch. Eine Fläche von der Größe eines Drittels von Deutschland ist über die Monate niedergebrannt. Besonders betroffen der Bundesstaat New South Wales, unter anderem Heimat der Superbike-Legenden Troy Bayliss und Troy Corser.

Die aktuellen Piloten wollten etwas für die Opfer der verheerenden Brände tun und beteiligten sich an einer Benefizauktion zu Gunsten der Organisation «BlazeAid», die sich in den betroffenen Gebieten in vielfältiger Weise engagiert. Seit Gründung von BlazeAid im Jahr 2009 wurde mit über 20.000 Freiwilligen auch an der Bekämpfung von Buschbränden gearbeitet. Unterm Strich wurden bei der Auktion 36.712 Euro erzielt.

Den Löwenanteil brachte die Versteigerung eines Helms des fünffachen Superbike-Weltmeisters Jonathan Rea ein. Der Arai-Helm des Kawasaki-Stars hatte für das Meeting in Australien eine Sonderlackierung und wechselte für 17.576 Euro den Besitzer.

Der Helm von Chaz Davies (Ducati) kam für 4499 Euro unter den Hammer. Die Lederkombi seines Teamkollegens Scott Redding war mit 1615 Euro schon fast ein Sonderangebot.

Vom Erlös wird ein Anhänger mit Ausrüstung zur Feuerbekämpfung angeschafft.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE