Superbike-WM in Jerez: Nur Sieger Raymond Roche fehlt

Von Kay Hettich
Superbike-WM
In Jerez erfolgt der Restart der Superbike-WM 2020 nach dem Corona-Lockdown

In Jerez erfolgt der Restart der Superbike-WM 2020 nach dem Corona-Lockdown

Acht Piloten haben sich bisher in die Siegerliste in Jerez eingetragen, am kommenden Wochenende fehlt davon nur Legende Raymond Roche. Was man noch vor dem zweiten Saisonmeeting der Superbike-WM 2020 wissen muss.

Der Circuit Jerez de la Frontera hat keine lange Geschichte in der Superbike-WM. Nach dem Debüt der seriennahen Motorradweltmeisterschaft auf der 4,4 km langen Piste im Jahr 1990 dauerte es 23 Jahre bis zur Rückkehr. 15 Rennen der Superbike-WM fanden bisher statt.

In der aktuellen Teilnehmerliste finden sich sieben von acht Jerez-Gewinnern. Der einzige, der fehlt, ist Raymond Roche (2 Siege im Jahr 1990). Erfolgreichster Pilot in Jerez ist Chaz Davies mit drei Siegen. Alvaro Bautista, Jonathan Rea, Eugene Laverty und Marco Melandri triumphierten wie Roche jeweils zweimal. Tom Sykes und Michael van der Mark holten einen Laufsieg.

Übrigens: BMW-Pilot Sykes wird am kommenden Samstag im ersten Lauf sein 300. Rennen in der Superbike-WM absolvieren. Mehr Starts haben nur Troy Corser (377) und Noriyuki Haga (313).

Und Davies wird nach dem Rennwochenende 167 Rennen für Ducati bestritten haben und zieht mit Carl Fogarty gleich. Noch mehr Rennen mit einer Ducati bestritt nur Lucio Pedercini (176), der heutige Teamchef von Sandro Cortese.

Kurios: 2019 wurde alle Jerez-Siege vom Zweiten der Startaufstellung eingefahren (2x Álvaro Bautista, 1x Michael van der Mark. Chaz Davies gewann immer vom sechsten Startplatz.

Beim Meeting in Jerez sehen wir fünf neue Piloten: MIE Honda trennte sich einvernehmlich von Jordi Torres und gibt dem jungen Italiener Lorenzo Gabellini eine Chance. Und bei Barni Ducati feiert Haudegen Marco Melandri (37) sein Superbike-Comeback. Der Vertrag mit Stammpilot Leon Camier wurde aufgelöst.

Dazu steigen beim zweiten Saisonmeeting drei Teams neu in die Superbike-WM 2020 ein. Für Motocorsa Ducati tritt der Argentinier Leandro Mercado an, bei Brixx Performance sitzt mit Sylvain Barrier ein alter Bekannter auf der Ducati V4R. Erstmals seit Katar 2018 ist auch Aprilia durch das Team Nuova M2 mit Christophe Ponsson wieder in der seriennahen Weltmeisterschaft vertreten.

Erstmals sehen wir in Jerez auch zwei Rennen in den beiden Supersport-Klassen. Inklusiv der Superbike-Kategorie werden somit insgesamt acht Rennen ausgefahren.


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 18:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mi. 05.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 05.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 18:55, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Mi. 05.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 05.08., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 05.08., 19:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mi. 05.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 05.08., 20:35, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm
20