Leon Haslam (Honda) jubelt: «Bisher bestes Rennen»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Leon Haslam war mit dem Meeting in Aragon zufrieden

Leon Haslam war mit dem Meeting in Aragon zufrieden

Als Vierter im zweiten Superbike-Lauf in Aragón/2 fuhr Leon Haslam sein bestes Saisonergebnis ein. Wie sein Teamkollege Álvaro Bautista sieht der Engländer Fortschritte bei Honda.

Leon Haslam kann mit dem Doppel-Event der Superbike-WM in Aragón durchaus zufrieden sein. Die Ergebnisse des 37-Jährigen wurden mit jedem Rennen besser, immer kreuzte er in den Top-10 die Ziellinie.

Im letzten Rennen im MotorLand erzielte der Honda-Pilot sein bisher bestes Saisonergebnis: Platz 4, vier Sekunden hinter dem letzten Podestplatz und 9 sec hinter Sieger Jonathan Rea (Kawasaki).

«Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis vom zweiten Lauf», stellte der fünffache Laufsieger fest. «Wir haben versucht, alles Puzzlestücke an die richtige Stelle zu legen, um ein konstanteres Rennen zu fahren – und das haben wir geschafft!»

Haslam kam als Siebter aus der ersten Runde, kämpfte sich in Runde 3 an Spätbremser Toprak Razgatlioglu (Yamaha) vorbei. Die Stürze seines Teamkollegen Álvaro Bautista und später Chaz Davies (Ducati) spülten ihn dann an die vierte Position.

«In der Anfangsphase war ich in einen Kampf mit Razgatlioglu verwickelt, aber als ich an ihm vorbeikam, konnte ich einen starken Rhythmus fahren und mit Davies mitfahren – auf dieser Strecke ist er immer sehr stark», berichtete Haslam weiter. «Wir haben natürlich noch Bereiche, in denen wir uns verbessern wollen. Für mich war das aber das beste und konstanteste Rennen, das wir bisher hatten! Hoffentlich können wir das Gelernte mit nach Barcelona nehmen.»

Kawasaki-Werkspilot Alex Lowes (5.) und das Yamaha-Werks-Duo Michael van der Mark (6.) und Toprak Razgatligu (7.) hatte Haslam im Griff. In der Gesamtwertung belegt der Oldie den zehnten Rang, nur einen Punkt hinter Loris Baz (Yamaha) auf Platz 9.


Ergebnis Superbike-WM, Aragon/2, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Jonathan Rea Kawasaki 33:20,294 min
2. Michael Rinaldi Ducati + 1,244 sec
3. Scott Redding Ducati + 5,326
4. Leon Haslam Honda + 9,357
5. Alex Lowes Kawasaki + 10,761
6. Michael Van_Der_Mark Yamaha + 15,679
7. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 16,897
8. Loris Baz Yamaha + 22,541
9. Federico Caricasulo Yamaha + 22,650
10. Garrett Gerloff Yamaha + 22,854
11. Eugene Laverty BMW + 23,729
12. Marco Melandri Ducati + 28,380
13. Xavi Fores Kawasaki + 31,630
14. Matteo Ferrari Ducati + 44,264
15. Roman Ramos Kawasaki + 48,200
16. Takumi Takahashi Honda + 49,080
Out Chaz Davies Ducati  
Out Sylvain Barrier Ducati  
Out Alvaro Bautista Honda  
Out Maximilian Scheib Kawasaki
Out Tom Sykes BMW  

 

Stand Superbike-WM nach Aragón/2
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 243
2. Scott Redding Ducati 207
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha 147
4. Chaz Davies Ducati 141
5. Michael van der Mark Yamaha 133
6. Michael Rinaldi Ducati 131
7. Alex Lowes Kawasaki 127
8. Álvaro Bautista Honda 83
9. Loris Baz Yamaha 76
10. Leon Haslam Honda 75
11. Tom Sykes BMW 58
12. Garrett Gerloff Yamaha 39
13. Federico Caricasulo Yamaha 36
14. Xavi Fores Kawasaki 33
15. Eugene Laverty BMW 31
16. Marco Melandri Ducati 23
17. Sandro Cortese Kawasaki 14
18. Leandro Mercado Ducati 12
19. Maximilian Scheib Kawasaki 11
20. Sylvain Barrier Ducati 5
21. Christophe Ponsson Aprilia 4
22. Roman Ramos Kawasaki 4
23. Matteo Ferrari Ducati 4
24. Takumi Takahashi Honda 2

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 27.11., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE