Aragon/2, SP-Race: Redding (Ducati) schlägt zurück

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Scott Redding jubelt über den Sieg im Superpole-Race

Scott Redding jubelt über den Sieg im Superpole-Race

Nach seinem Sturz im ersten Lauf gab Scott Redding mit dem Sieg im Superpole-Race in Aragón/2 die passende Antwort. Yamaha und BMW ohne Chance auf ein Top-Ergebnis.

Seit 2019 gibt es in der Superbike-WM das spannende Superpole-Race über nur 10 Runden. Der Name kommt daher, weil das Ergebnis in die Startaufstellung für den zweiten Superbike-Lauf einfließt. Die Top-9 erhalten bis zu 12 WM-Punkte und nehmen die ersten neun Startplätze ein, die weiteren Positionen entsprechend der Superpole vom Samstag.

Pirelli entwickelte für das Sprintrennen den Hinterreifen SCX, der von der Performance und Haltbarkeit zwischen dem klassischen Qualifyer- und Rennreifen liegt und pro Runde etwa 0,4 sec bringt. Im ersten Lauf am Samstag hat Michael Rinaldi (Go Eleven) mit diesem Reifen seinen ersten Superbike-Sieg eingefahren.

Wie im ersten Lauf gingen Kawasaki-Star Jonathan Rea (Kawasaki) und die beiden Ducati-Piloten Michael Rinaldi und Scott Redding aus der ersten Reihe ins Rennen. Rea hat in der laufenden Saison alle Superpole-Rennen gewonnen.

Trotz Startplatz 8 musste man auch Aragón-Spezialist Chaz Davies zu den Favoriten zählen, wobei der Waliser wegen der geringen Renndistanz für ein Top-Ergebnis einen herausragenden Start benötigt.

Mit 21 Grad Luft- und 28 Grad Celsius Asphalttemperatur herrschten bei Rennstart ideale Bedingungen.

Rea gewann den Start, musste die Rennführung aber in Runde 1 an Redding abgeben. Der Ducati-Pilot hielt den Rekordweltmeister in den Kurven sichtbar auf, für ein Überholmanöver reichte es Rea aber auch nicht. Der 33-Jährige gab sich in den letzten drei Runden mit Platz 2 zufrieden. Als Dritter kreuzte ungefährdet Rinaldi die Ziellinie.

Álvaro Bautista bescherte Honda mit Platz 4 ein solides Finish, für Davies sprang die fünfte Position heraus.

Für Yamaha holte Toprak Razgatlioglu als Siebter mit 7,8 sec Rückstand das beste Ergebnis, BMW-Pilot Tom Sykes wurde Neunter.

So lief das Rennen

Start: Rea vor Redding und Rinaldi, dann Razgatlioglu, Sykes und Bautista. Davies nur Elfter.

Runde 1: Redding überrascht Rea und schnappt sich die Führung. Dann Rinaldi, Razgatlioglu, Lowes, Sykes, Bautista, Haslam und Davies.

Runde 2: Rea setzt Redding unter Druck, der Engländer behält aber noch die Nase vorne. Schnellste Rennrunde Lowes in 1:49,686 min.

Runde 3: Redding und Rea 0,6 sec vor Rinaldi. Lowes (4.) vorbei an Ratgatlioglu (5.) Die Top-5 innerhalb einer Sekunde.

Runde 4: Rea wird in den Kurven aufgehalten, Redding bietet ihm aber keine Überholmöglichkeit. Bautista am Hinterrad von Razgatlioglu. Davies (7.) vorbei an Sykes (8.).

Runde 5: Redding und Rea 0,6 sec vor Rinaldi und Lowes.

Runde 6: Rinaldi (3.) schon 1,2 sec zurück. Bautista (5.) vorbei an Razgatlioglu (6.). Davies (7.) am Hinterrad von Razgatlioglu (6.). Sykes nur noch Neunter.

Runde 7: Um Platz 4 kämpfen Lowes, Bautista und Davies.

Runde 8: Redding mit 0,4 sec Vorsprung auf Rea. Lowes verliert zwei Positionen an Bautista (4.) und Davies (5.).

Runde 9: Rea gibt auf und liegt 0,7 sec hinter Redding. Rinaldi sicher auf Platz 3. Bautista und Davies kämpfen um Platz 4. Sykes Neunter.

Letzte Runde: Redding gewinnt 0,9 sec vor Redding und 3,7 vor Rinaldi.

Ergebnis Superbike-WM, Aragon/2, Superpole-Race
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Scott Redding Ducati 18:22,141 min
2. Jonathan Rea Kawasaki + 0,970 sec
3. Michael Rinaldi Ducati + 3,685
4. Alvaro Bautista Honda + 4,833
5. Chaz Davies Ducati + 5,097
6. Alex Lowes Kawasaki + 5,725
7. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 7,822
8. Leon Haslam Honda + 7,866
9. Tom Sykes BMW + 8,210
10. Michael Van_Der_Mark Yamaha + 8,587
11. Loris Baz Yamaha + 9,942
12. Federico Caricasulo Yamaha + 10,363
13. Garrett Gerloff Yamaha + 11,926
14. Eugene Laverty BMW + 16,157
15. Maximilian Scheib Kawasaki + 16,237
16. Xavi Fores Kawasaki + 16,529
17. Marco Melandri Ducati + 17,384
18. Matteo Ferrari Ducati + 28,204
19. Sylvain Barrier Ducati + 30,917
20. Roman Ramos Kawasaki + 31,003
21. Takumi Takahashi Honda + 32,699

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 26.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 26.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE