Ben Spies über Garrett Gerloff: «Da kommt noch mehr»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Garrett Gerloff: Erstes Superbike-Podium in Barcelona

Garrett Gerloff: Erstes Superbike-Podium in Barcelona

Beim Meeting in Barcelona fuhr Garrett Gerloff sensationell zum ersten Mal auf das Podest. Das war erst der Anfang, meint Ben Spies, Superbike-Weltmeister von 2009.

Als Garrett Gerloff im zweiten Superbike-Lauf in Barcelona als Dritter über den Zielstrich brauste, stand ein Mann in Longview/Texas jubelnd vor dem TV-Gerät – die Rede ist von Ben Spies.

Der 36-Jährige stieg 2009 wie sein Landsmann in diesem Jahr aus der amerikanischen Superbike-Serie in die Weltmeisterschaft auf und weiß genau, was Gerloff durchmacht: Ein Leben weit weg von zu Hause, ohne Freunde und die Familie. Dazu kommen die sportlichen Aspekte: Neue Rennstrecken, Unterschiede beim Material, neue Gegner.

Dennoch half der Weltmeister von 2009 dem 25-Jährigen bei seinem Wechsel nach Europa und fungiert als sein Mentor. Dass Gerloff in Barcelona in die Top-3 vorstieß erfüllt Spies mit stolz.

«Ich war genauso emotional, als hätte ich das Ergebnis erzielt», sagte der Texaner bei WorldSBK. «Das war sehr wichtig für ihn – und er hat noch viel mehr in sich. Ab jetzt wird er regelmäßiger um Podestplätze kämpfen und wenn er in dieser Saison noch Rennen gewinnt, würde mich das nicht überraschen. Wenn es für ihn normaler wird, werden wir mehr davon sehen.»

Spies ist von den Qualitäten des Yamaha-Piloten überzeugt.

«Er hat eine der besten Einstellungen im Fahrerlager und as Team liebt ihn. Ich froh, dass alles für ihn zu laufen beginnt und es immer besser wird», meinte Spies. «Ich spreche Jonathan Rea oder Chaz Davies nichts – ich bin gegen beide Rennen gefahren – und ich habe großen Respekt vor Johnny, wie er sich dieses Umfeld geschaffen hat. Wenn es aber nur um das Talent geht, dann steht Garrett ihnen in nichts nach. Wenn er die richtigen Leute um sich hat, kann er innerhalb weniger Jahre zum Champion reifen.»


Ergebnis Superbike-WM, Barcelona, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Chaz Davies Ducati 34:29,729 min
2. Michael van der Mark Yamaha + 2,460 sec
3. Garrett Gerloff Yamaha + 2,559
4. Jonathan Rea Kawasaki + 8,040
5. Tom Sykes BMW + 13,196
6. Scott Redding Ducati + 14,232
7. Eugene Laverty BMW + 16,409
8. Alex Lowes Kawasaki + 17,590
9. Leon Haslam Honda + 18,536
10. Loris Baz Yamaha + 20,401
11. Jonas Folger Yamaha + 20,451
12. Federico Caricasulo Yamaha + 25,414
13. Lorenzo Zanetti Ducati + 31,420
14. Takumi Takahashi Honda + 51,264
15. Xavi Fores Kawasaki  
Out Michael Rinaldi Ducati  
Out Valentin Debise Kawasaki  
Out Sylvain Barrier Ducati  
Out Samuele Cavalieri Ducati  
Out Alvaro Bautista Honda  

 

 

Stand Superbike-WM 2020 nach Barcelona
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Jonathan Rea Kawasaki 290
2. Scott Redding Ducati 239
3. Chaz Davies Ducati 188
4. Michael van der Mark Yamaha 178
5. Toprak Razgatlioglu Yamaha 157
6. Alex Lowes Kawasaki 145
7. Michael Rinaldi Ducati 144
8. Álvaro Bautista Honda 94
9. Loris Baz Yamaha 91
10. Leon Haslam Honda 88
11. Tom Sykes BMW 70
12. Garrett Gerloff Yamaha 68
13. Eugene Laverty BMW 45
14. Federico Caricasulo Yamaha 41
15. Xavi Fores Kawasaki 37
16. Marco Melandri Ducati 23
17. Sandro Cortese Kawasaki 14
18. Leandro Mercado Ducati 12
19. Maximilian Scheib Kawasaki 11
20. Jonas Folger Yamaha 9
21. Sylvain Barrier Ducati 5
22. Christophe Ponsson Aprilia 4
23. Roman Ramos Kawasaki 4
24. Matteo Ferrari Ducati 4
25. Takumi Takahashi Honda 4
26. Lorenzo Zanetti Ducati 3

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 25.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 25.11., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
7DE