Formel 1: Ralf Schumacher outet sich

Ohne Impfstoff: Jonathan Rea fordert Streichresultat

Von Ivo Schützbach
Weltmeister Jonathan Rea

Weltmeister Jonathan Rea

2020 verpassten einige Rennfahrer WM-Läufe, weil sie vorab positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getestet wurden. «Ich möchte mich so schnell wie möglich impfen lassen», sagt Superbike-Weltmeister Jonathan Rea.

Als die MotoGP- und Superbike-WM im Sommer 2020 endlich wieder Rennen austragen durfte, waren die Vorgaben klar: Wer positiv auf die Lungenkrankheit SARS-CoV-2 getestet wurde durfte nicht ins Fahrerlager, sondern musste in Quarantäne. Egal, ob krank oder nicht. So sollte verhindert werden, dass der Infizierte die Seuche weiterverbreitet.

Jetzt warten Milliarden Menschen weltweit auf eine Impfung. Diese bietet nach jüngsten Erkenntnissen zwar einen Schutz von «bis zu 95 Prozent» und sehr gute Chancen auf einen weniger schlimmen Krankheitsverlauf im Fall einer Infizierung, wahrscheinlich können die Geimpften das Virus aber trotzdem weiterverbreiten. Auch langfristig wird sich nicht ausschließen lassen, dass sich Menschen mit dem Virus anstecken. Die Gesundheitssysteme müssen den neuen Gegebenheiten angepasst und stark verbessert werden.

«Ich möchte mich schnellstmöglich impfen lassen», sagte der sechsfache Superbike-Weltmeister Jonathan Rea. «Es wäre sinnvoll, ein Streichresultat einzuführen, solange wir Covid-19 nicht überstanden haben. Schaut nur, was Valentino Rossi letztes Jahr passiert ist, oder Lewis Hamilton. Ich bin vielleicht in der besten Verfassung meines Lebens und gleichzeitig nervös: Was passiert, wenn ich vor dem ersten Rennen positiv getestet werde und dann nicht fahren darf? Die Meisterschaft wird nicht pausieren, nur weil ich positiv getestet wurde. Ich will alles unternehmen, um möglichst sicher zu sein. Wenn mir der Impfstoff dabei hilft, immun gegen diese Krankheit zu werden, dann kann ich weiterhin meinen Beruf ausüben. Das derzeitige Problem ist simpel: Auf privatem Weg erhalte ich den Impfstoff in meinem Heimatland nicht, ich habe mich diesbezüglich bereits informiert. Letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich impfen lässt.»

Teams & Fahrer Superbike-WM 2021:

Honda: Alvaro Bautista (E), Leon Haslam (GB)
MIE Honda: Takahashi? Baz? Granado? Mercado?
BMW: Tom Sykes (GB), Michael van der Mark (NL)
Bonovo Action BMW: Jonas Folger (D)
RC Squadra Corse BMW: Eugene Laverty (IRL)
Pata Yamaha: Toprak Razgatlioglu (TR), Andrea Locatelli (I)
GRT Yamaha: Garrett Gerloff (USA), Kohta Nozane (J)
Ten Kate Yamaha?: Baz? Cortese?
Gil Motor Sport Yamaha: Christophe Ponsson (F)
Kawasaki: Jonathan Rea (GB), Alex Lowes (GB)
Puccetti Kawasaki: Lucas Mahias (F)
Orelac Kawasaki: Isaac Vinales (E)
Outdo Kawasaki TPR: Loris Cresson (B), Cavalieri?
Aruba.it Ducati: Scott Redding (GB), Michael Rinaldi (I)
Go Eleven Ducati: Chaz Davies (GB)
Motocorsa Ducati: Axel Bassani (I)
Barni Ducati: Tito Rabat (E)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 15.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 15.07., 22:45, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo. 15.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 15.07., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 16.07., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di. 16.07., 01:45, ORF Sport+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 16.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 16.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 16.07., 04:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 16.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5