Aragón-Test von Kawasaki: Es geht nur noch um Details

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonathan Rea beim letzten Aragon-Test

Jonathan Rea beim letzten Aragon-Test

In dieser Woche absolviert Kawasaki einen letzten Test im MotorLand Aragón. Was die Werkspiloten Jonathan Rea und Alex Lowes tun werden, dient auch dem Saisonauftakt Der Superbike-WM 2021 auf derselben Strecke.

Auch wenn Kawasaki mit einer neuen ZX-10RRR in die Superbike-WM 2021 startet, werden die Karten nicht komplett neu gemischt. Das neue Motorrad basiert auf dem Erfolgsmodell der vergangenen Jahre, das in entscheidenden Bereichen verbessert wurde – Motor und Aerodynamik.

Wenn Kawasaki am Dienstag und Mittwoch dieser Woche für einen letzten Test vor dem Saisonauftakt in Aragón einkehren wird, steht nur noch Feintuning auf dem Programm.

«Wir hatten bei den Tests bisher nie die Gelegenheit, eine vollwertige Rennsimulation zu fahren – darum wird es gehen, um das Motorrad über die Distanz mit harten und mit weichen Reifen zu verstehen», sagte Rekordweltmeister Jonathan Rea. «Wir haben zwar unser Paket zusammengestellt, aber wir haben noch kein Feintuning vorgenommen. Unser Bike ist noch in dem Fenster, um wie an einem Rennwochenende an den kleinsten Stellschrauben zu drehen. Das ist unser Fokus bei diesem Test und hoffentlich haben wir dafür konstantes Wetter. Ich freue mich auf diesen letzten Test, weil auch einige unserer Gegner dabei sein werden und wir dann wirklich einen Eindruck bekommen können, wo wir stehen.»

Auch Alex Lowes befindet sich mit seinem Team im Endspurt.

«Dieser abschließende Tests ist der Wichtigste», hielt Lowes fest. «Wir verfolgen immer noch einen klaren Plan, der an den letzten Test anknüpft, bei dem wir wegen des Wetters nur einen halben Tag gefahren sind. Wir wissen, welche Dinge vor dem ersten Rennwochenende von der Liste gestrichen werden müssen. Ich habe in diesem Winter mehr darüber gelernt, was ich vom Motorrad brauche. Dadurch bin ich besser auf meine zweite Saison mit Kawasaki vorbereitet.»

Bereits ab Montag testen Go Eleven Ducati (Chaz Davies) und das neue BMW-Team RC Squadra Corse (Eugen Laverty). Wie Kawasaki werden ab Dienstag auch Pata Yamaha (Toprak Razgatlioglu, Andrea Locatelli), BMW Motorrad (Tom Sykes, Michael van der Mark), Bonovo BMW (Jonas Folger) und Orelac Kawasaki (Isaac Vinales) testen. Ab Donnerstag folgt Honda (Álvaro Bautista, Leon Haslam).


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 23:15, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa.. 08.05., 23:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So.. 09.05., 00:00, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 09.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 09.05., 00:35, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So.. 09.05., 00:50, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So.. 09.05., 02:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 09.05., 04:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • So.. 09.05., 04:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 09.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE