Andrea Locatelli (Yamaha): «Ich bin etwas frustriert»

Von Tim Althof
Yamaha fährt 2021 eine starke Superbike-WM-Saison. Neben WM-Leader Toprak Razgatlioglu kommt SSP-Weltmeister Andrea Locatelli in seinem Rookie-Jahr immer besser in Fahrt. Zweimal Platz 4 in Jerez beweist sein Talent.

In beeindruckender Manier gewann Andrea Locatelli 2020 die Supersport-Weltmeisterschaft auf Yamaha. Der japanische Hersteller sorgte anschließend dafür, dass der Italiener gleich einen Platz im Pata-Werksteam für die Superbike-WM bekommt. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gelingen Locatelli mittlerweile regelmäßig Podestplätze mit der R1, nur zuletzt in Jerez verpasste er die Top-3 zweimal denkbar knapp. In beiden Rennen landete er auf Platz 4, nur wenige Sekunden hinter dem Sieger.

«Am Ende war es ein weiteres gutes Wochenende für uns, ich bin aber etwas frustriert, dass wir die Chance auf zwei Podestplätze nicht wahrgenommen haben. Letztendlich können wir jedoch zufrieden sein, denn als wir am Freitag nach Jerez kamen, war es nicht so einfach, ein Gefühl für das Bike aufzubauen», erklärte der 24-Jährige nach dem Wochenende.

Aufgrund des schweren Unfalls in der Supersport-300-Klasse am Samstag, beidem Dean Berta Viñales tragischer Weise ums Leben kam, wurden in Jerez nur die beiden Hauptrennen in der Superbike-Klasse gestartet, das kurze Superpole-Race wurde nicht durchgeführt. «Am Samstag wurde das Rennen gestrichen, die richtige Entscheidung», betonte der ehemalige GP-Fahrer. «Am Sonntag sind wir sehr knapp am Podium vorbei gerutscht, wir haben uns trotzdem stark verbessert und sind sogar im Rennen schneller geworden.»

«Im ersten Rennen wollte ich mit der Spitzengruppe mithalten, das war gar nicht so schlecht», sagte der WM-Fünfte, der mit Ducati-Pilot Michael Ruben Rinaldi in der WM-Wertung gleichauf liegt. «In Lauf 2 hat sich das Gefühl zur R1 etwas verschlechtert, deshalb bin ich zurückgefallen, aber auf jeden Fall war es eine gute Performance und wir werden auf diese Art und Weise weiterarbeiten.»

Für das kommende Rennen in Portugal hat sich Locatelli einiges vorgenommen. «Meine Erfahrung steigt von Rennen zu Rennen und wir sind sehr auf Portimão gespannt. Das gesamte Team leistet wirklich großartige Arbeit», stellte er klar und betonte abschließend: «Im Vordergrund steht jedoch, dass es mir für die Freunde und die Familie von Dean Berta Viñales unendlich leidtut.»

Ergebnis Superbike-WM, Jerez, Lauf 1
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha  
2. Jonathan Rea Kawasaki + 1,225 sec
3. Scott Redding Ducati + 2,791
4. Andrea Locatelli Yamaha + 3,227
5. Alvaro Bautista Honda + 8,652
6. Loris Baz Ducati + 10,414
7. Michael vd Mark BMW + 12,294
8. Axel Bassani Ducati + 12,384
9. Alex Lowes Kawasaki + 13,478
10. Garrett Gerloff Yamaha + 15,594
11. Leon Haslam Honda + 24,783
12. Eugene Laverty BMW + 26,917
13. Kohta Nozane Yamaha + 27,252
14. Jonas Folger BMW + 30,594
15. Christophe Ponsson Yamaha + 31,317

 

Ergebnis Superbike-WM, Jerez, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha  
2. Scott Redding Ducati + 0,113 sec
3. Alvaro Bautista Honda + 4,247
4. Andrea Locatelli Yamaha + 5,172
5. Jonathan Rea Kawasaki + 6,339
6. Axel Bassani Ducati + 7,780
7. Michael Rinaldi Ducati + 11,035
8. Michael vd Mark BMW + 11,993
9. Loris Baz Ducati + 12,311
10. Garrett Gerloff Yamaha + 16,651
11. Eugene Laverty BMW + 27,224
12. Leon Haslam Honda + 27,266
13. Jonas Folger BMW + 27,713
14. Samuele Cavalieri Ducati + 33,438
15. Leandro Mercado Honda + 46,941

 

Stand Superbike-WM 2021 nach Jerez
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha 449
2. Jonathan Rea Kawasaki 429
3. Scott Redding Ducati 375
4. Michael Rinaldi Ducati 227
5. Andrea Locatelli Yamaha 227
6. Alex Lowes Kawasaki 199
7. Michael vd Mark BMW 189
8. Garrett Gerloff Yamaha 170
9. Alvaro Bautista Honda 169
10. Tom Sykes BMW 167
11. Axel Bassani Ducati 150
12. Chaz Davies Ducati 120
13. Leon Haslam Honda 104
14. Kohta Nozane Yamaha 46

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 23.10., 18:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 23.10., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Sa.. 23.10., 19:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 23.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE