Scott Redding über Chaz Davies: «Er war großartig»

Von Tim Althof
Ducati-Werksfahrer Scott Redding liegt in der Superbike-WM-Saison 2021 auf Gesamtplatz 3 und regelmäßig gelingen ihm Siege, traurig stimmt ihn, dass sein ehemaliger Teamkollege Chaz Davies seine Karriere beenden wird.

Für Superbike-Vizeweltmeister Scott Redding hat Chaz Davies eine besondere Bedeutung im Fahrerlager. Der Engländer stieß 2020 zum Ducati-Werksteam, wo er mit Davies einen erfahrenen Teamkollegen vorfand. Redding kämpfte in seiner Rookie-Saison um den Titel, musste am Ende jedoch Kawasaki-Pilot Jonathan Rea den Vortritt lassen.

Chaz Davies beendete die Saison mit einem Sieg in Estoril und Platz 3 in der Tabelle, musste seinen Platz im Werksteam aber abtreten. Nach einem Jahr mit dem Team Go Eleven beendet der Waliser seine Karriere am Ende der Saison 2021. Scott Redding fällt es schwer, Davies gehen zu sehen.

«Ich bin etwas traurig, dass Chaz aufhört, aber auch für mich ist der Rennsport nicht alles, denn irgendwann endet das alles und dann willst du auch noch etwas anderes erleben», sagte Redding nach der Bekanntgabe des Ducati-Piloten. «Ich habe großen Respekt vor Casey, dass er an einem Punkt aufgehört hat, bevor es ihm alles über den Kopf zu steigen droht.»

Redding weiter: «Chaz ist an einem Punkt und in einem Alter angekommen, wo es sicherlich sehr wichtig ist, mit der eigenen Familie Zeit zu verbringen. Als ich noch jünger war, habe ich meinen Vater nie gesehen. Er war Arbeiten, kam nach Hause, um mit mir zur Rennstrecke zu fahren, und als wir am Montag zu Hause waren, musste er gleich wieder zur Arbeit. Ich habe nie Zeit mit meiner Familie verbringen können.»

«Ich würde mit meinem Kind gerne einmal mehr Zeit verbringen und ich glaube, auch Chaz hat so gedacht. Vielleicht ist das Brennen nach Siegen übertrumpft worden von den Familiengedanken», betonte der Engländer. «Potenzielle Verletzungen und die lange Karriere spielen sicher eine Rolle, um sich immer wieder zu motivieren. Jeder, der mir erzählt, dass er jeden Tag voll motiviert ist, der spinnt. Wenn du 17 oder 18 Jahre alt bist, kommt der Tag, ab dem es immer schwieriger wird, sich zu motivieren. Chaz ist so lange in diesem Sport unterwegs, da ist es klar, dass er an einen Punkt kommt, wo man sich fragt: wofür das Ganze noch?»

Nach der Verletzung von Davies in Barcelona und bisher nur einem Podestplatz in der laufenden Saison zog der 34-Jährige einen Schlussstrich. «Chaz war großartig, als ich zu den Superbikes kam. Ich hätte mir absolut keinen besseren Teamkollegen vorstellen können», stellte Redding klar. «Wir beide kamen natürlich sehr gut miteinander klar, aber es gab keine Rivalität zwischen uns. Klar hätte ich sagen können, ich bin hier und ziehe nur mein Ding durch und er hätte gesagt, dass ich jung und hungrig bin und ich werde ihm das Leben schwer machen, aber er hat akzeptiert, wenn ich gewann. Und ich habe es akzeptiert, wenn er mich geschlagen hat, denn ich wusste, dass er viel Erfahrung hat. Es war wirklich schön, in einem Team mit ihm zu fahren.»

«Er ist ein genialer Junge und es ist hart, dass der Sport jemanden wie ihn verlieren wird. Es ist jedoch gut zu sehen, dass er mit der Situation klarkommt. Nach der letzten Saison war es schwierig für ihn, denn er gewann das Finale und er stand ohne Motorrad da. Am Ende bekam er doch noch eine Chance, das ist nicht schlecht, aber für den Sieg war es nicht genug», sagte er und fügte abschließend hinzu: «Ich glaube, dass er lieber damals zurückgetreten wäre, als er oben stand, aber gleichzeitig machst du dir ständig den Gedanken: Was wäre, wenn?»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 23:59, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Mi.. 06.07., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 06.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 06.07., 02:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi.. 06.07., 03:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Großbritannien: Die Analyse, Highlights aus Silverstone
  • Mi.. 06.07., 03:45, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 06.07., 04:10, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 06.07., 04:10, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1998: Großer Preis von Ungarn
  • Mi.. 06.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3AT