Scott Redding auf dem Podium: Applaus vom BMW-Boss

Von Kay Hettich
Scott Redding jubelt über Platz 3, im Hintergrund feiert Dr. Markus Schramm mit

Scott Redding jubelt über Platz 3, im Hintergrund feiert Dr. Markus Schramm mit

Donington war ein für BMW denkwürdiges Wochenende. Aushängeschild Scott Redding fuhr mit der M1000RR im Superpole-Race das erste Podium in der Superbike-WM 2022 ein. Einer der ersten Gratulanten war Dr. Markus Schramm.

Seit Mai 2018 ist Dr. Markus Schramm Geschäftsführer von BMW Motorrad. Eine seiner ersten Handlungen war die Anordnung, mit einem Werksteam in die Superbike-WM zurückzukehren.

Hin und wieder verfolgt der passionierte Motorradfahrer und Marathonläufer die Rennwochenenden vor Ort. Statt durch seinen Besuch Druck auszuüben, scheint seine Anwesenheit die BMW-Teams und -Piloten zu beflügeln.

Schramm war dabei, als Tom Sykes in Donington 2021 die ersten Podestplätze mit der neuen M100RR einfuhr, ebenso beim ersten Sieg durch Michael van der Mark im Superpole-Race in Portimão 2021. Und als Scott Redding am Sonntag im Superpole-Race als Dritter das erste Podest der laufenden Saison einfuhr, feierte der Manager mit.

«Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende hier in Donington Park, und ich freue mich sehr für Scott und die gesamte Mannschaft über das erste Podium der Saison. Herzlichen Glückwunsch zu diesem wichtigen Erfolg. Es war toll, ihn vor Ort mitzuerleben», sagte Schramm freudestrahlend. «Dieses Podium ist der Lohn für die harte und intensive Arbeit, die alle in diesem Projekt leisten. Und es zeigt, dass es Schritt für Schritt in Richtung Spitze geht. Dies ist nur möglich durch den großen Einsatz, mit dem sich alle Beteiligten in diesem Projekt einbringen, und dafür möchte ich ein großes Dankeschön aussprechen.»

Schramm sorgt für den nötigen Rückhalt für das Superbike-Projekt im BMW-Konzern. 2021 kam die für die Superbike-WM optimierte neue M1000RR. Seit 2022 gibt es mit SMR und Bonovo zwei gleichwertige Teams, alle vier Piloten stehen bei BMW unter Vertrag. Beim Meeting in Donington Park kam erstmals eine von Kalex entwickelte Schwinge zum Einsatz.

Ergebnis Superbike-WM: Donington, Rennen 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha
2. Jonathan Rea Kawasaki + 6,397 sec
3. Alex Lowes Kawasaki + 9,499
4. Scott Redding BMW + 11,515
5. Axel Bassani Ducati + 12,820
6. Michael Rinaldi Ducati + 14,482
7. Garrett Gerloff Yamaha + 17,127
8. Iker Lecuona Honda + 17,438
9. Loris Baz BMW + 24,903
10. Andrea Locatelli Yamaha + 28,498
11. Philipp Öttl Ducati + 31,467
12. Lucas Mahias Kawasaki + 33,514
13. Xavi Vierge Honda + 33,647
14. Tarran Mackenzie Yamaha + 34,870
15. Leon Haslam Kawasaki + 44,961
16. Ilya Mikhalchik BMW + 45,205
17. Hafizh Syahrin Honda + 52,808
18. Luca Bernardi Ducati + 53,315
19. Kohta Nozane Yamaha + 54,779
20. Eugene Laverty BMW + 55,987
21. Roberto Tamburini Yamaha + 56,072
22. Peter Hickman BMW > 1 min
23. Oliver König Kawasaki > 1 min
out Alvaro Bautista Ducati
out Christophe Ponsson Yamaha
out Leandro Mercado Honda
Ergebnis Superbike-WM: Donington, Superpole-Race
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha
2. Jonathan Rea Kawasaki + 1,089 sec
3. Scott Redding BMW + 3,889
4. Alvaro Bautista Ducati + 4,970
5. Alex Lowes Kawasaki + 5,244
6. Michael Rinaldi Ducati + 6,282
7. Iker Lecuona Honda + 8,665
8. Andrea Locatelli Yamaha + 10,445
9. Loris Baz BMW + 10,802
10. Garrett Gerloff Yamaha + 12,491
11. Philipp Öttl Ducati + 12,558
12. Axel Bassani Ducati + 18,053
13. Leon Haslam Kawasaki + 21,933
14. Lucas Mahias Kawasaki + 24,090
15. Xavi Vierge Honda + 24,540
16. Peter Hickman BMW + 26,834
17. Kohta Nozane Yamaha + 27,400
18. Ilya Mikhalchik BMW + 27,958
19. Hafizh Syahrin Honda + 29,595
20. Leandro Mercado Honda + 29,653
21. Roberto Tamburini Yamaha + 30,394
22. Luca Bernardi Ducati + 30,658
23. Eugene Laverty BMW + 30,681
24. Oliver König Kawasaki + 32,678
out Tarran Mackenzie Yamaha  
Ergebnis Superbike-WM: Donington, Rennen 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha
2. Alvaro Bautista Ducati + 1,102 sec
3. Jonathan Rea Kawasaki + 2,615
4. Michael Rinaldi Ducati + 5,067
5. Scott Redding BMW + 8,256
6. Alex Lowes Kawasaki + 10,114
7. Axel Bassani Ducati + 13,422
8. Andrea Locatelli Yamaha + 15,514
9. Loris Baz BMW + 23,119
10. Iker Lecuona Honda + 23,512
11. Garrett Gerloff Yamaha + 23,596
12. Philipp Öttl Ducati + 24,142
13. Xavi Vierge Honda + 24,896
14. Lucas Mahias Kawasaki + 32,872
15. Tarran Mackenzie Yamaha + 33,356
16. Luca Bernardi Ducati + 44,719
17. Leandro Mercado Honda + 51,052
18. Kohta Nozane Yamaha + 52,320
19. Peter Hickman BMW + 52,457
20. Hafizh Syahrin Honda + 57,785
21. Roberto Tamburini Yamaha + 58,338
22. Oliver König Kawasaki > 1 min
out Eugene Laverty BMW  
out Leon Haslam Kawasaki  
out Ilya Mikhalchik BMW  
Stand Superbike-WM 2022 nach 15 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Alvaro Bautista Ducati 246
2. Jonathan Rea Kawasaki 229
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha 203
4. Andrea Locatelli Yamaha 124
5. Michael Rinaldi Ducati 119
6. Iker Lecuona Honda 116
7. Alex Lowes Kawasaki 106
8. Axel Bassani Ducati 88
9. Scott Redding BMW 79
10. Xavi Vierge Honda 69
11. Loris Baz BMW 60
12. Garrett Gerloff Yamaha 48
13. Philipp Öttl Ducati 29
14. Lucas Mahias Kawasaki 20
15. Eugene Laverty BMW 18
16. Roberto Tamburini Yamaha 18
17. Luca Bernardi Ducati 15
18. Xavi Fores Ducati 12
19. Michael van der Mark BMW 11
20. Ilya Mikhalchik BMW 10
21. Kohta Nozane Yamaha 9
22. Christophe Ponsson Yamaha 8
23. Leon Haslam Kawasaki 4
24. Tarran Mackenzie Yamaha 3
25. Leandro Mercado Honda 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 30.09., 08:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 30.09., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
  • Fr.. 30.09., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Fr.. 30.09., 14:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
  • Fr.. 30.09., 15:15, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 30.09., 16:05, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 30.09., 17:25, Motorvision TV
    Goodwood 2022
  • Fr.. 30.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 30.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
8AT