MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Sturzverursacher Danilo Petrucci kritisiert Strafe

Von Ivo Schützbach
Danilo Petrucci

Danilo Petrucci

Danilo Petrucci sorgte bei der Superbike-WM in Misano gleich zweimal dafür, dass Gegner wegen ihm stürzten. Seine Schuld gab er zu, doch wie er dafür bestraft wurde, kann er nicht nachvollziehen.

Im Superpole-Race in Misano rempelte Danilo Petrucci in der zweiten Kurve der ersten Runde Dominique Aegerter an, der daraufhin ausrutschte und seinen GRT-Yamaha-Kollegen Remy Gardner mit ins Verderben riss.

In der siebten Runde kam es in Kurve 8 zur nächsten Kollision: Petrucci bremste zu spät und torpedierte Lecuona. Beim angsteinflößenden Aufprall zogen sich beide Fahrer starke Prellungen, Abschürfungen und Blutergüsse am linken Bein und der Hüfte zu.

Beide Aktionen entsprechen so gar nicht dem Charakter von Petrucci, normalerweise ein tadelloser Sportsmann. Sie können nur so interpretiert werden, dass er nach seinem Sturz im ersten Rennen auf Platz 4 liegend bei seinem Heimrennen unter allen Umständen ein starkes Ergebnis holen wollte. «Ich dachte, dass ich aufs Podium fahren kann», räumte der 2-fache MotoGP-Sieger ein. «Am Samstag war ich sooo nahe dran

«Ich fand es nicht in Ordnung, dass ich für den Vorfall in der ersten Runde einen Long-lap-Penalty bekam», sagte Petrucci gegenüber SPEEDWEEK.com. «Normalerweise berufen sich die Stewards bei Vorfällen in der ersten Runde auf die erste Runde, weil es schwierig ist darüber zu urteilen, was im Gedränge passiert. Aber ich bekam gleich die Long-lap und hatte keine Chance, mich zu erklären. Meine Meinung interessierte sie nicht. In Indonesien passierte das Gleiche zwischen Lowes, Baz und mir. Ich wurde neben die Strecke geschickt und war anschließend Stockletzter. Lowes bekam damals keine Long-lap.»

«Ich war am Limit, weil ich bereits innen auf den Kerbs fuhr», ergänzte Danilo. «Ich wäre beinahe selbst gestürzt und konnte mich gerade noch retten. Die Stewards sind dieses Jahr in solchen Situationen nicht sehr nett zu mir. Sie hätten ja auch mit mir reden können und mir nach dem Rennen eine Strafe geben, anstatt mir bereits in der zweiten Runde eine Long-lap anzuzeigen. Das ist in meinen Augen nicht richtig. Wo hätte ich hinsollen, wenn ich bereits ganz innen bin? Da war kein Platz. Dominique kam von außen und wollte die Türe zumachen. Ich habe ihn nicht einmal stürzen gesehen, weil ich vorne lag. Ich merkte nur, wie jemand das Hinterteil meines Motorrads berührte. Wie viele Stürze haben wir in Misano in der ersten Runde in der zweiten Kurve bereits gesehen? Es gab schon viele Crashs in der ersten Runde, sie wurden aber alle anders beurteilt. Weil es in der ersten Runde war und jeder vorne fahren will. Deshalb ist die Entscheidung der Stewards für mich absolut falsch.»

Nach den ersten 15 Läufen der Weltmeisterschaft 2023 liegt Petrucci mit 64 Punkten lediglich auf der elften Position.

Ergebnis Superbike-WM Misano, Rennen 2:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Alvaro Bautista (E) Ducati
2. Toprak Razgatlioglu (TR) Yamaha + 8,446 sec
3. Axel Bassani (I) Ducati + 18,368
4. Jonathan Rea (GB) Kawasaki + 20,174
5. Xavier Vierge (E) Honda + 22,344
6. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 23,307
7. Danilo Petrucci (I) Ducati + 23,552
8. Garrett Gerloff (USA) BMW + 24,905
9. Philipp Öttl (D) Ducati + 25,255
10. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 27,253
11. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 27,529
12. Loris Baz (F) BMW + 36,856
13. Tom Sykes (GB) BMW + 38,066
14. Scott Redding (GB) BMW + 52,235
15. Hafizh Syahrin (MAL) Honda + > 1 min
16. Isaac Vinales (E) Kawasaki + > 1 min
- Bradley Ray (GB) Yamaha
- Michael Rinaldi (I) Ducati
- Lorenzo Baldassarri (I) Yamaha
- Luca Vitali (I) Kawasaki
- Alex Lowes (GB) Kawasaki
- Ryo Mizuno (J) Honda
- Tito Rabat (E) Kawasaki
Ergebnis Superbike-WM Misano, Superpole-Race:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Alvaro Bautista (E) Ducati
2. Toprak Razgatlioglu (TR) Yamaha + 0,101 sec
3. Michael Rinaldi (I) Ducati + 0,738
4. Axel Bassani (I) Ducati + 2,239
5. Jonathan Rea (GB) Kawasaki + 2,490
6. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 3,955
7. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 1 Rd.
8. Xavier Vierge (E) Honda + 1 Rd.
9. Garrett Gerloff (USA) BMW + 1 Rd.
10. Philipp Öttl (D) Ducati + 1 Rd.
11. Scott Redding (GB) BMW + 1 Rd.
12. Lorenzo Baldassarri (I) Yamaha + 1 Rd.
13. Loris Baz (F) BMW + 1 Rd.
14. Bradley Ray (GB) Yamaha + 1 Rd.
15. Hafizh Syahrin (MAL) Honda + 1 Rd.
16. Tito Rabat (E) Kawasaki + 1 Rd.
17. Isaac Vinales (E) Kawasaki + 1 Rd.
18. Luca Vitali (I) Kawasaki + 1 Rd.
19. Ryo Mizuno (J) Honda + 1 Rd.
20. Tom Sykes (GB) BMW + 1 Rd.
21. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 1 Rd.
- Iker Lecuona (E) Honda
- Danilo Petrucci (I) Ducati  
- Gabriele Ruiu (I) BMW  
- Remy Gardner (AUS) Yamaha  
Ergebnis Superbike-WM Misano, Rennen 1:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Alvaro Bautista (E) Ducati
2. Michael Rinaldi (I) Ducati + 5,221 sec
3. Toprak Razgatlioglu (TR) Yamaha + 8,971
4. Axel Bassani (I) Ducati + 14,285
5. Jonathan Rea (GB) Kawasaki + 18,594
6. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 19,021
7. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 21,036
8. Iker Lecuona (E) Honda + 23,751
9. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 24,011
10. Xavier Vierge (E) Honda + 29,081
11. Scott Redding (GB) BMW + 29,430
12. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 30,139
13. Garrett Gerloff (USA) BMW + 30,562
14. Philipp Öttl (D) Ducati + 33,210
15. Lorenzo Baldassarri (I) Yamaha + 34,858
16. Tom Sykes (GB) BMW + 35,778
17. Loris Baz (F) BMW + 38,489
18. Bradley Ray (GB) Yamaha + 40,374
19. Tito Rabat (E) Kawasaki + 56,950
20. Isaac Vinales (E) Kawasaki + > 1 min
21. Ryo Mizuno (J) Honda + > 1 min
- Danilo Petrucci (I) Ducati
- Hafizh Syahrin (MAL) Honda
- Luca Vitali (I) Kawasaki
- Gabriele Ruiu (I) BMW
Superbike-WM 2023: Stand nach 15 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Alvaro Bautista (E) Ducati 298
2. Toprak Razgatlioglu (TR) Yamaha 212
3. Andrea Locatelli (I) Yamaha 150
4. Jonathan Rea (GB) Kawasaki 129
5. Axel Bassani (I) Ducati 126
6. Michael Rinaldi (I) Ducati 99
7. Dominique Aegerter (CH) Yamaha 88
8. Xavier Vierge (E) Honda 87
9. Alex Lowes (GB) Kawasaki 75
10. Iker Lecuona (E) Honda 64
10. Danilo Petrucci (I) Ducati 64
12. Remy Gardner (AUS) Yamaha 59
13. Garrett Gerloff (USA) BMW 51
14. Philipp Öttl (D) Ducati 46
15. Scott Redding (GB) BMW 41
16. Michael vd Mark (NL) BMW 19
17. Loris Baz (F) BMW 13
18. Lorenzo Baldassarri (I) Yamaha 7
18. Hafizh Syahrin (MAL) Honda 7
20. Bradley Ray (GB) Yamaha 5
21. Tom Sykes (GB) Kawa/BMW 4
22. Ivo Lopes (PT) BMW 1

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
12