Michael Rinaldi: «Wollte Sykes nicht überfahren»

Von Ivo Schützbach
Zuerst gab es viel Sorge um Michael Rinaldi

Zuerst gab es viel Sorge um Michael Rinaldi

Ducati-Werkspilot Michael Rinaldi gehört zu den Unglücklichen, die nach dem Highsider von Tom Sykes zu Beginn des zweiten Superbike-Rennens in Donington Park ebenfalls stürzten. Wie es dem 27-Jährigen geht.

Der Sturz von Tom Sykes, Michael Rinaldi und Loris Baz in der ersten Runde des zweiten Hauptrennens in Donington Park in Kurve 8 war furchterregend. Rinaldi wurde länger vom medizinischen Personal versorgt, bevor ihn ein Krankenwagen abtransportierte. Ein erstes Hoffnungszeichen war, dass er beim Einladen den Fans zuwinkte.

Für Rinaldi war es der Abschluss eines katastrophalen Wochenendes.

Im Qualifying war der Italiener in seiner ersten schnellen Runde gestürzt, konnte sich am Ende der Session aber noch auf den neunten Startplatz retten.

Im ersten Hauptrennen mutmaßte er in der ersten Runde ein technisches Problem, fiel deshalb bis auf den vorletzten Platz zurück, konnte dann aber weiterfahren und wurde noch 13.

Im Sprintrennen verbremste er sich in der ersten Runde, rumpelte von der Strecke und nahm das Rennen erneut als Vorletzter wieder auf – nur Platz 17.

Im zweiten Hauptrennen wurde Michael unverschuldet in den Massensturz verwickelt. Bei den Untersuchungen im Medical Centre an der Rennstrecke wurden keine Brüche festgestellt, nur eine leichte Gehirnerschütterung und eine Prellung am Knöchel rechts. Nach der Rückkehr nach Italien am Montag wird er sich zur Sicherheit erneut durchchecken lassen.

«Dieses Wochenende lief sehr unglücklich, in der ersten Runde von jedem Rennen passierte irgendetwas», erzählte Rinaldi am Sonntagabend. «Im zweiten Rennen stürzte Sykes vor mir, ich kann mich nur noch erinnern, dass ich plötzlich im Kies lag. Ich versuchte abzubremsen, um ihn nicht zu überfahren, dann wurde ich von hinten am Bein getroffen. Vom Sturz selbst weiß ich nichts mehr, ich habe mir hart den Kopf angeschlagen. Dann sah ich die Rettungskräfte und hatte große Schmerzen im Knöchel. Glücklicherweise ist nichts gebrochen. Geröntgt haben wir, jetzt müssen wir noch eine MRT machen. Ich habe Glück, dass ich so nach Hause gehen kann. Ich war mit Sykes im Medical Centre, er hat gebrochene Rippen und starke Schmerzen. Gute Besserung an dieser Stelle.»

Ergebnis Superbike-WM Donington Park, Rennen 2:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Alvaro Bautista (E) Ducati
2. Toprak Razgatlioglu (TR) Yamaha + 2,650 sec
3. Danilo Petrucci (I) Ducati + 7,936
4. Scott Redding (GB) BMW + 9,198
5. Jonathan Rea (GB) Kawasaki + 9,506
6. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 9,960
7. Axel Bassani (I) Ducati + 10,292
8. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 10,537
9. Garrett Gerloff (USA) BMW + 11,036
10. Philipp Öttl (D) Ducati + 14,317
11. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 17,697
12. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 23,762
13. Bradley Ray (GB) Yamaha + 24,052
14. Iker Lecuona (E) Honda + 24,543
15. Hafizh Syahrin (MAL) Honda + 48,163
16. Isaac Vinales (E) Kawasaki + 50,201
17. Oliver König (CZ) Kawasaki + > 1 min
18. Eric Granado (BR) Honda + > 1 min
19. Lorenzo Baldassarri (I) Yamaha + > 1 min
- Tito Rabat (E) Kawasaki
- Xavier Vierge (E) Honda
Ergebnis Superbike-WM Donington Park, Superpole-Race:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Toprak Razgatlioglu (TR) Yamaha
2. Alvaro Bautista (E) Ducati + 0,315 sec
3. Jonathan Rea (GB) Kawasaki + 0,537
4. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 4,247
5. Danilo Petrucci (I) Ducati + 5,018
6. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 5,330
7. Garrett Gerloff (USA) BMW + 5,629
8. Axel Bassani (I) Ducati + 6,884
9. Scott Redding (GB) BMW + 9,047
10. Philipp Öttl (D) Ducati + 11,167
11. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 12,125
12. Bradley Ray (GB) Yamaha + 13,346
13. Iker Lecuona (E) Honda + 13,712
14. Xavier Vierge (E) Honda + 14,295
15. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 17,793
16. Lorenzo Baldassarri (I) Yamaha + 20,959
17. Michael Rinaldi (I) Ducati + 22,256
18. Tom Sykes (GB) BMW + 25,381
19. Hafizh Syahrin (MAL) Honda + 28,530
20. Tito Rabat (E) Kawasaki + 28,954
21. Isaac Vinales (E) Kawasaki + 29,146
22. Oliver König (CZ) Kawasaki + 35,084
23. Loris Baz (F) BMW + 35,269
24. Eric Granado (BR) Honda + 36,476
Ergebnis Superbike-WM Donington Park, Rennen 1:
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Alvaro Bautista (E) Ducati
2. Toprak Razgatlioglu (TR) Yamaha + 3,718 sec
3. Jonathan Rea (GB) Kawasaki + 6,115
4. Danilo Petrucci (I) Ducati + 7,855
5. Andrea Locatelli (I) Yamaha + 10,738
6. Alex Lowes (GB) Kawasaki + 11,143
7. Axel Bassani (I) Ducati + 12,025
8. Scott Redding (GB) BMW + 12,638
9. Tom Sykes (GB) BMW + 12,754
10. Remy Gardner (AUS) Yamaha + 25,944
11. Xavier Vierge (E) Honda + 26,050
12. Dominique Aegerter (CH) Yamaha + 30,859
13. Michael Rinaldi (I) Ducati + 31,558
14. Lorenzo Baldassarri (I) Yamaha + 52,605
15. Isaac Vinales (E) Kawasaki + 56,037
16. Tito Rabat (E) Kawasaki + 57,082
17. Hafizh Syahrin (MAL) Honda + 57,216
18. Oliver König (CZ) Kawasaki + > 1 min
19. Eric Granado (BR) Honda + > 1 min
- Philipp Öttl (D) Ducati
- Iker Lecuona (E) Honda
- Garrett Gerloff (USA) BMW
- Loris Baz (F) BMW
- Bradley Ray (GB) Yamaha
Superbike-WM 2023: Stand nach 18 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Alvaro Bautista (E) Ducati 357
2. Toprak Razgatlioglu (TR) Yamaha 264
3. Andrea Locatelli (I) Yamaha 175
4. Jonathan Rea (GB) Kawasaki 163
5. Axel Bassani (I) Ducati 146
6. Michael Rinaldi (I) Ducati 102
7. Alex Lowes (GB) Kawasaki 99
8. Danilo Petrucci (I) Ducati 98
9. Dominique Aegerter (CH) Yamaha 97
10. Xavier Vierge (E) Honda 92
11. Remy Gardner (AUS) Yamaha 69
12. Iker Lecuona (E) Honda 66
13. Scott Redding (GB) BMW 63
14. Garrett Gerloff (USA) BMW 61
15. Philipp Öttl (D) Ducati 52
16. Michael vd Mark (NL) BMW 19
17. Loris Baz (F) BMW 13
18. Tom Sykes (GB) Kawa/BMW 11
19. Lorenzo Baldassarri (I) Yamaha 9
20. Hafizh Syahrin (MAL) Honda 8
21. Bradley Ray (GB) Yamaha 8
22. Ivo Lopes (PT) BMW 1
23. Isaac Vinales (E) Kawasaki 1

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.02., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.02., 06:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Fr.. 23.02., 06:50, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Fr.. 23.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.02., 11:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 23.02., 14:10, Das Erste
    Sportschau
  • Fr.. 23.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.02., 16:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6