Phillip Island, FP1: Locatelli unter dem Pole-Rekord

Von Ivo Schützbach
Andrea Locatelli

Andrea Locatelli

Obwohl es im ersten freien Training der Superbike-WM auf Phillip Island kaum trockene Streckenzeit gab, fuhren die Piloten erstaunliche Rundenzeiten. Andrea Locatelli (Yamaha) war Schnellster vor den Lowes-Brüdern.

Pünktlich zu Beginn des ersten freien Trainings der Superbike-Klasse um 11:20 Uhr, Phillip Island ist gegenüber MEZ zehn Stunden voraus, wurde aus gelegentlichem leichtem Nieselregen stärkerer Regen.

Obwohl dieser schnell wieder aufhörte, sich die Sonne zwischen den Wolkenbergen blicken ließ und auch der Wind zur Trocknung des Asphalts beitrug, passierte die erste Hälfte der 45-minütigen Session nichts auf der Strecke.

Dann wagte sich Rookie Adam Norrodin (Petronas Honda) für drei Runden auf die Piste, fuhr aber 29 sec langsamer als der Beste im Test am Dienstag. Toprak Razgatlioglu (BMW) war mit 1:28,511 min die schnellste Runde gefahren und blieb damit über 7/10 sec unter dem Pole-Rekord von Tom Sykes (BMW, 1:29,230 min) aus dem Jahr 2020.

In der letzten Viertelstunde drehten sämtliche Piloten ein paar Runden, Philipp Öttl (GMT94 Yamaha) sorgte mit 1:31,992 min für die erste nennenswerte Zeit. Schnellster war am Ende Yamaha-Werksfahrer Andrea Locatelli, der nur drei Runden brauchte, um mit 1:29,197 min die schnellste Superbike-Runde jemals während einer Rennveranstaltung in Phillip Island zu fahren und damit für einen offiziellen Rekord sorgte.

Da das Training nicht unter normalen Bedingungen stattfand, haben die Platzierungen kaum Aussagekraft.

Für die Rennen am Samstag und Sonntag gilt: Weil es Befürchtungen von Alleinausrüster Pirelli gibt, dass der Hinterreifen kein ganzes Rennen übersteht, wurde die Distanz für die beiden Hauptrennen von 22 auf 20 Runden reduziert.

Außerdem müssen die Fahrer zwischen Runde 9 und 11 an die Box kommen, um ein anderes Hinterrad mit neuem Reifen einbauen zu lassen. Damit die Mechaniker nicht in Stress geraten und deswegen Fehler passieren, werden für den Pitstop 63 sec als Minimum veranschlagt. Gemessen wird dabei die Zeit vom Beginn bis zum Ende der Boxengasse.

Ergebnisse Superbike-WM Phillip Island, FP1:

1. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:29,197 min
2. Alex Lowes (GB), Kawasaki, +0,106 sec
3. Sam Lowes (GB), Ducati, +0,520
4. Remy Gardner (AUS), Yamaha, +0,558
5. Andrea Iannone (I), Ducati, +0,688
6. Michael Rinaldi (I), Ducati, +0,727
7. Nicolo Bulega (I), Ducati, +0,752
8. Alvaro Bautista (E), Ducati, +0,837
9. Dominique Aegerter (CH), Yamaha, +1,153
10. Toprak Razgatlioglu (TR), BMW, +1,157
11. Danilo Petrucci (I), Ducati, +1,258
12. Jonathan Rea (GB), Yamaha, +1,298
13. Philipp Öttl (D), Yamaha, +1,555
14. Michael van der Mark (NL), BMW, +1,611
15. Scott Redding (GB), BMW, +1,699
16. Xavier Vierge (E), Honda, +1,807
17. Axel Bassani (I), Kawasaki, +1,833
18. Garrett Gerloff (USA), BMW, +2,240
19. Bradley Ray (GB), Yamaha, +2,246
20. Iker Lecuona (E), Honda, +2,485
21. Tito Rabat (E), Kawasaki, +3,207
22. Tarran Mackenzie (GB), Honda, +3,219
23. Adam Norrodin (MAL), Honda, +4,665

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 13.04., 23:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 13.04., 23:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 14.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 01:25, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 03:15, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 07:50, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 08:45, Motorvision TV
    Outlaw Nitro Funny Car Series
  • So.. 14.04., 09:40, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
5