Arbeitsloser Leon Haslam: «Mir rennt die Zeit davon»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Leon Haslam hat nur noch eine Chance in der Superbike-WM

Leon Haslam hat nur noch eine Chance in der Superbike-WM

Kommt es zu keiner Einigung zwischen JR Racing und Aprilia, fehlt der WM-Vierte Leon Haslam in der Superbike-Weltmeisterschaft 2016. «Mir läuft die Zeit davon», weiß der Engländer.

Seit 2003 holte Leon Haslam in der Superbike-WM in 209 Rennen 38 Podestplätze, fünf Siege, drei Poles und sechs schnellste Rennrunden. 2010 wurde der heute 32-Jährige auf Suzuki hinter Max Biaggi (Aprilia) Vizeweltmeister, dieses Jahr Vierter und 2011 Fünfter.

Jetzt steht die WM-Karriere von Haslam vor ihrem Ende. Obwohl der Engländer 2015 zwei Rennen gewann und WM-Vierter wurde, verpflichtete ihn kein WM-Team für kommende Saison. Seine letzte Chance ist das Geisterteam JR Racing, welches aktuell mit Aprilia verhandelt – SPEEDWEEK.com berichtete. Bis Ende dieser Woche soll eine Entscheidung fallen.

«Ich hänge in der Luft», hielt Haslam fest. «Ich weiß nicht, ob ich noch lange warten kann. In der Britischen Meisterschaft habe ich einige Optionen bei siegfähigen Teams, diese wollen eine Entscheidung von mir.»

Haslam weiß von den Verhandlungen zwischen JR Racing und Aprilia, kann aber weder beurteilen ob eine Zusammenarbeit zustande kommt, noch wie gut das Team sein würde.

Für 2015 hatte JR Racing einen Vertrag mit Ayrton Badovini und Toni Elias, das geplante BMW-Team kam aber nie zustande und die Fahrer mussten sich kurzfristig nach anderen Jobs umsehen.

In der Britischen Superbike-Meisterschaft sieht es für Haslam nicht so rosig aus, wie er stets beteuert: Die Topteams Be Wiser PBM Ducati (Byrne, Irwin), ePayMe Yamaha (Hopkins, Easton), Tyco BMW (Michael Laverty, Iddon), JG Speedfit Kawasaki (Ellison, Hickman), Honda Racing (Linfoot, O’Halloran) und Bennets Suzuki (Bridewell, Kiyonari) haben bereits zwei Fahrer unter Vertrag.

Auch WD-40 Kawasaki, Anvil Hire TAG Yamaha, Quattro Plant Kawasaki und Smith BMW sind besetzt.

Die Chance auf ein Spitzenmotorrad hat Haslam lediglich noch bei Buildbase BMW und Lloyds British Moto Rapido Ducati.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 14.05., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 21:45, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 14.05., 22:40, Motorvision TV
    French Drift Championship 2020
  • Fr.. 14.05., 23:10, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 15.05., 00:25, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa.. 15.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 15.05., 01:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 15.05., 02:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Sa.. 15.05., 03:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa.. 15.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE