Max Dilger Hüfte gebrochen: Operation noch am Freitag

Von Manuel Wüst
Max Dilger im Pech. Er muss operiert werden.

Max Dilger im Pech. Er muss operiert werden.

Max Dilger war weder bei einem Ligarennen in Polen, noch beim Speedwayklassiker in Güstrow am Start. Der Badener stürzte im Training und setzte alle Hebel in Bewegung, um nach Deutschland zu kommen. Er wird operiert.

Die Saison lief bisher gut für Max Dilger. In der polnischen Liga kam der Badener regelmäßig zu Einsätzen und auch bei offenen Rennen war Dilger gut beschäftigt. Vor dem Ligarennen am vergangenen Samstag fuhr der Lahrer noch ein Training, in dem er jedoch einen heftigen Abstieg erlitt.

«Bei einem Training hab ich eine Rille erwischt und konnte das Bike zunächst abfangen, doch dann kam eine weitere Rille und der Platz ging mir aus», erinnert sich Dilger an den folgeschweren Sturz, bei dem er sich die linke Hüftpfanne brach, «die Airfence habe ich beim Einschlag nicht erwischt, die hätte mir noch helfen können bei dem Einschlag.»

Dilger kam mit gebrochener Hüfte und ausgekugeltem Oberschenkel ins Krankenhaus wo der Oberschenkel zunächst eingerenkt wurde. Die Ärzte haben mir dann einen Draht durch Muskulatur und Knochen gezogen», erinnert sich Dilger an die enorm schmerzhaften Momente, denn die Ärzte hatten dem 32-jährigen nur eine örtliche Betäubung verpasst.

Für Dilger stand fest, dass die weiteren Maßnahmen in Deutschland stattfinden müssen und so wurde ein Transport in die Heimat organisiert. «Der ADAC hätte mich erst nach Pfingsten transportieren können, so dass wir durch viele helfende Hände einen Transport mit einem Krankenwagen nach Ludwigshafen in die BG-Klinik organisieren konnten. Das Ganze war schon sehr abenteuerlich», schildert Dilger den 13-stündigen Transport von Polen nach Rheinland-Pfalz. «In Ludwigshafen angekommen, waren die Ärzte bereits früh morgens wieder gefordert. Beim Transport hatte sich das Bein erneut ausgekugelt und so musste es erst wieder gerichtet und dann auch anschließend mit insgesamt 7,5kg Gewicht fixiert werden.»

Am Freitag soll Max Dilger in Ludwigshafen operiert werden. Er will dann so schnell wie möglich das Krankenhaus wieder verlassen. «Ich bekomme noch Mal ein CT gemacht, bei dem wiederum genau geschaut wird, was bei der der OP alles gerichtet werden muss. Erst dann erfolgt die Operation», so Dilger im Gespräch mit SPEEDWEEK.com.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 00:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 11.08., 00:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 11.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Do.. 11.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 11.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT