Speedway-EM: Finale 3 wird wegen Infiziertem verlegt

Von Manuel Wüst
Speedway-EM
In Quarantäne: Robert Lambert, Bartsoz Smektala und Vaclav Milik (von vorne)

In Quarantäne: Robert Lambert, Bartsoz Smektala und Vaclav Milik (von vorne)

Schock in der polnischen Speedwayszene: Nach einem Corona-Fall wurde das für heute angesetzte dritte Finale zur Speedway-EM abgesagt. Weitere Informationen sollen im Lauf des Tages folgen.

Bei einem Rennen zur polnischen Liga zwischen Rybnik und Lissa (Leszno) war eine Person zugegen, die inzwischen positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. In Folge dessen wurde für sämtliche anderen Personen, die sich mit dem Infizierten im Fahrerlager aufhielten, häusliche Quarantäne angeordnet. Die geplanten Ligarennen der Teams aus Rybnik und Lissa am kommenden Wochenende wurden bereits abgesagt.

Weiterhin wurde das für heute geplante dritte Finalrennen zur Speedway-Europameisterschaft gestrichen, da vier EM-Teilnehmer bei besagtem Ligarennen am Start waren: Das sind der Tscheche Vaclav Milik, der Engländer Robert Lambert sowie die Polen Kacper Woryna und Bartosz Smektala.

Für das EM-Finale in Gnesen soll ein neuer Termin gefunden werden, die erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Falls die betroffenen Fahrer die komplette 14-tägige Quarantäne absolvieren müssen, wird man auch für das geplante vierte Finale am 22. Juli in Rybnik einen neuen Termin finden müssen.

Stand nach 2 von 5 Rennen:

1. Leon Madsen (DK), 26 Punkte
2. Robert Lambert (GB), 24
3. Nicki Pedersen (DK), 24
4. Mikkel Michelsen (DK), 23
5. Grigorij Laguta (RUS), 20
6. Bartosz Smektala (PL), 18
7. Timo Lahti (FIN), 16
8. Emil Sayfutdinov (RUS), 14
9. Andrej Kudriaszow (RUS), 13
10. Vaclav Milik (CZ), 12
11. Kacper Woryna (PL), 12
12. David Bellego (F), 12
13. Bartosz Zmarzlik (PL), 10
14. Krzysztof Kasprzak (PL), 8
15. Michael Jepsen Jensen (DK), 7
16. Peter Ljung (S), 6
17. Kai Huckenbeck (D), 6
18. Igor Kopec-Sobczynski (PL), 1

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
22