Supersport 300, FP1+2: KTM liegt eine Sekunde hinten

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM 300
Jan-Ole Jähnig war Schnellster der KTM-Piloten

Jan-Ole Jähnig war Schnellster der KTM-Piloten

Weil es in Jerez in FP1 acht Grad kühler war als in FP2, fuhren viele Supersport-300-Piloten ihre Bestzeit am Freitagmorgen. Jan-Ole Jähnig und Chris Stange schafften es in ihrer Gruppe auf KTM in die Top-10.

53 Fahrer sind beim Auftakt der Supersport-300-WM in Jerez dabei, sie müssen in den drei freien Trainings in zwei Gruppen starten.

FP1 und FP2 der Gruppen A und B dauerte am Freitag jeweils 30 Minuten, für die gruppen- und trainingsübergreifend schnellste Zeit sorgte Mika Perez auf Kawasaki mit 1:53,609 min im acht Grad Celsius kühleren FP1 am Freitagmorgen.

Vier Deutsche sind in der Weltmeisterschaft 2020 dabei: Jan-Ole Jähnig, Christian Stange und Max Kappler aus dem KTM-Team Freudenberg sowie Debütant Alan Kroh von MS Yamaha.

Jähnig, Stange und Kroh landeten in Gruppe A auf den Plätzen 8, 9 und 15, Kappler wurde in Gruppe B 21.

Steffie Naud, Livio Loi und Hugo Girardet dürfen an den Rennen in Jerez nicht teilnehmen, weil ihr Team 2R Racing Kawasaki wegen Zuwiderhandlungen gegen die Covid-19-Vorschriften aus der Weltmeisterschaft ausgeschlossen wurde. Für die restlichen Events des Jahres, können sie sich ein neues Team suchen.

Ergebnisse Supersport-300-WM, FP1+FP2, Jerez/E:

Gruppe A:

1. Mika Perez (E), Kawasaki, 1:53,609 min
2. Unai Orradre (E), Yamaha, 1:53,770
3. Bruno Ieraci (I), Kawasaki, 1:54,338
8. Jan-Ole Jähnig (D), KTM, 1:54,679
9. Christian Stange (D), KTM, 1:54,967
15. Alan Kroh (D), Yamaha, 1:55,547

Gruppe B:

1. Tom Booth-Amos (AUS), Kawasaki, 1:53,756
2. Scott Deroue (NL), Kawasaki, 1:54,001
3. Hugo De Cancellis (F), Yamaha, 1:54,043
7. Ana Carrasco (E), Kawasaki, 1:54,408
19. Max Kappler (D), KTM, 1:56,322

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
18