Ana Carrasco (Kawasaki) ist auf WM-Titel fokussiert

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Die Teampräsentation von Ana Carrasco fand Corona-konform statt

Die Teampräsentation von Ana Carrasco fand Corona-konform statt

Wegen der Corona-Pandemie startet die Supersport-WM 300 viel später als geplant in die Saison 2020. Kawasaki-Pilotin Ana Carrasco fühlt sich bereit, ihren verlorenen WM-Titel erneut zu gewinnen.

2018 gewann Ana Carrasco als erste Frau einer Solo-Klasse auf der Rundstrecke die Supersport-WM 300, seit dem ist die Spanierin in ihrer Heimat noch populärer und ist auch bei Medien außerhalb der Rennsportszene eine gefragte Person.

Ihren WM-Titel musste Carrasco vergangene Saison an Landsmann Manuel Gonzalez abtreten, der in diesem Jahr in der Supersport-Disziplin mit 600 ccm antritt. Und weil Marc Garcia, Weltmeister von 2017 ebenfalls nicht in der diesjährigen Supersport-WM 300 am Start ist, ist die adrette Kawasaki-Pilotin die einzige ehemalige Weltmeisterin in der Nachwuchsserie.

Carrasco fühlt sich bereit für den Saisonauftakt in einer Woche auf ihrer Heimstrecke in Jerez.

«Das Jahr war bisher seltsam, aber ich konnte hart trainieren und mich auf mein Ziel konzentrieren. Ich bin aufgeregt, die neue Saison endlich zu beginnen», sagte die 23-Jährige bei der Teampräsentation in Räumlichkeiten von Hauptsponsor Motocard. «Ich bin gut vorbereitet und sehr zufrieden mit dem Team und der Arbeit, die wir zusammen geleistet haben. Ich möchte die Anstrengungen mit guten Ergebnissen zurückzahlen.»

Hauptgegner der Jura-Studentin ist auf dem Papier Vizeweltmeister Scott Deroue (Kawasaki). Weitere starke Konkurrenten sind der Italiener Alfonso Coppola sowie die Spanier Mika Perez und Borja Sanchez (alle Kawasaki). Bisher brachte aber jede Saison der Supersport-WM 300 eine Überraschung hervor.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
8DE