Vorschau Orlando-2 mit Roczen und Thury

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Für WM-Leader Ken Roczen läuft derzeit alles nach Plan

Für WM-Leader Ken Roczen läuft derzeit alles nach Plan

Die Supercross-Saison absolviert am kommen Wochenende in Orlando (Florida) ihre erste Halbzeit. Ken Roczen geht als WM-Führender an den Start. Orlando-2 ist zugleich der Auftakt der Westküstenmeisterschaft mit Nick Thury

Am kommenden Wochenende geht die Supercross-WM in ihre 8. Runde. Die WM absolviert damit die erste Hälfte der Saison 2021. Der deutsche HRC-Werksfahrer Ken Roczen führt die Supercross-WM seit WM-Runde 3 an. Sein Vorsprung gegenüber Cooper Webb (KTM) beträgt 13 WM-Zähler. Auch wenn Webb in Orlando-1 knapp die Nase vorn hatte, bleibt Roczen in dieser Saison der Mann, den es zu schlagen gilt.

Nach weiteren Regenfällen im Laufe dieser Woche haben die Organisatoren die Entscheidung getroffen, die Strecke im Camping World Stadium von Orlando unverändert zu lassen. Die Oberfläche wurde mit Kunststoffplanen abgedeckt, um zu verhindern, dass zu viel Wasser in den Boden eindringt.

Endlich wird auch Max Anstie (HEP Suzuki) am Startgatter eines Supercross-WM-Laufs stehen. Der Brite wechselte schon vorletztes Jahr in die USA, verpasste dann aber die gesamte Supercross-Saison 2020. Vor Saisonbeginn 2021 verletzte er sich wieder und musste erneut pausieren. Das ursprünglich für Orlando-2 angekündigte Comeback von Chase Sexton, der sich in Houston-2 verletzte, wurde auf Daytona (6. März) vertagt.

WM-Stand nach Runde 7 von 17:
1. Ken Roczen (D), Honda, 161
2. Cooper Webb (USA), KTM, 148, (-13)
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 132, (-29)
4. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki, 118, (-43)
5. Justin Barcia (USA), GASGAS, 115, (-46)
6. Marvin Musquin (F), KTM, 110, (-51)

Kick Off Rennen der Westküstenmeisterschaft
Orlando-2 ist zugleich das Auftaktrennen der Lites-Westküstenmeisterschaft. Mit Dominique Thury (Yamaha) stellt sich ein weiterer deutscher Fahrer der Konkurrenz. Thury startet für das Privatteam 'Club MX', finanziert aber seine Teilnahme an den US-Rennen teilweise selbst.

Die Konkurrenz an der Westküste ist groß: Thury wird in Orlando gegen große Namen antreten: Justin Cooper, Jeremy Martin und Hunter Lawrence gelten als Top-Favoriten. Aber auch Piloten wie Alex Martin, Mitchell Harrison, Cameron McAdoo, Garrett Marchbanks und Ty Masterpool sind reale Podiumskandidaten. Wenn es Thury bei diesem Feld ins Abendprogramm schafft, wäre das als Privatfahrer bereits ein großer Erfolg. Sollte er sogar das Finale erreichen, wäre das eine kleine Sensation.

Thury hat sich seit Herbst letzten Jahres intensiv in den USA vorbereitet und kann sich in seinem Team auch mit starken Gegnern messen, allen voran Garrett Marchbanks, der im letzten Jahr das prestigeträchtige Rennen von Daytona gewinnen konnte.

Tatsache ist aber leider auch, dass sich Thury vor etwa 3 Wochen am Knie verletzte, was bis zum heutigen Tag noch nicht wieder voll belastbar ist. Sein Wettkampfmotorrad erhielt er erst vor wenigen Tagen. Wo Thury leistungsmäßig steht, ist eines der großen Fragezeichen von Orlando-2. Die deutschen Fans sind jedenfalls sehr gespannt und hoffen auf ein erfolgreiches Renndebüt des Sachsen. Auch die Franzosen Cedric Soubeyras und Calvin Fonvieille stellen sich der Konkurrenz.

So können Sie die Rennen live verfolgen:
Livetiming: https://live.amasupercross.com/
https://www.supercrosslive.tv/ (Saisonpass für 129,- US$)

Zeitplan (MEZ): 6. Lauf zur Supercross-WM Orlando-2
Samstag, 20. Februar 2021:

Ab 17:30: Freies Training
19:05 - 22:45: Zeittraining

Sonntag, 21. Februar 2021
Vorläufe 250SX:

01:05: 250SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Runde)
01:19: 250SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Runde)

Vorläufe 450SX:
01:33: 450SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Runde)
01:47: 450SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Runde)

Last Chance Qualifying (LCQ):
02:41: 250SX LCQ (5 Min. + 1 Runde)
02:21: 450SX LCQ (5 Min. + 1 Runde)

Finals:
02:50: 250SX Main Event (15 Min. + 1 Runde)
03:28: 450SX Main Event (20 Min. + 1 Runde)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 11.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 11.04., 20:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 11.04., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 11.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 23:45, Motorvision TV
    Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2020
  • Mo.. 12.04., 00:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 12.04., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 12.04., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE