US-Motocross 450

Highpoint: Tomac siegt, Roczen nach Crash P4

Von - 17.06.2018 02:28

Nach einem Massencrash nach dem Start zum ersten Lauf von Highpoint musste Ken Roczen eine Aufholjagd starten, während Marvin Musquin dem Meisterschaftsführenden Eli Tomac die erste Saisonniederlage bescherte.

4. Lauf zur Lucas Oil Pro Motocross Championship in Highpoint (Pensylvania): Nach dem Start zum ersten Lauf war Ken Roczen (Honda) in einen heftigen Massencrash verwickelt.

Roczen in Massencrash verwickelt
Ein Gegner fuhr dem Deutschen beim Anbremsen in die erste Kurve ins Heck und löste eine Massenkarambolage aus, in die Ken Roczen, Blake Baggett, Phil Nicoletti, Weston Peick und einige andere Fahrer verwickelt waren. Roczen, dessen Arme noch immer nicht 100% genesen sind, war unter mehreren Bikes vergraben. Zum Glück zog er sich keine schweren Verletzungen zu und konnte weiterfahren. Doch er hatte eine lange und schwere Aufholjagd vor sich, die ihm immerhin Platz 7 in Moto 1 einbrachte.

Tomacs erste Saison-Niederlage
Meisterschafts-Leader Eli Tomac (Kawasaki) gewann den 'holeshot' im ersten Lauf, doch Marvin Musquin (KTM) zeigte sich angriffslustig, überholte in Runde 4 zunächst Justin Barcia (Yamaha) und übernahm in Runde 11 die Führung von Tomac. Der Franzose bescherte mit seinem Vorsprung von 5,4 Sekunden im Ziel dem bislang ungeschlagenen Eli Tomac seine erste Niederlage in dieser Saison.

Baggett und Roczen kämpften sich im ersten Lauf noch auf die Plätze 5 und 7 nach vorne.

Roczen: 'holeshot' im zweiten Lauf
Im zweiten Lauf gewann der Deutsche den Start vor Musquin und Tomac. Titelverteidiger Tomac ging rasch an beiden Gegnern vorbei, doch der Deutsche konterte und holte sich die Führung zurück. Der amtierende Champion konnte nach einem Fehler Roczens erneut die Führung übernehmen. In Runde 6 kam es dann zum europäischen showdown zwischen Musquin und Roczen. Der Franzose übernahm P2 und griff Tomac an. Lenker an Lenker kämpften die beiden Titelaspiranten bis zum Schluss, doch am Ende verteidigte Tomac seine Führung knapp mit 1,7 Sekunden Vorsprung vor Musquin und holte sich damit den Tagessieg. Roczen folgte mit über einer Minute Rückstand auf P3 und landete damit auf P4 der Gesamtwertung. Auch in der Meisterschaftszwischenwertung verbesserte sich Roczen von Rang 5 auf 4.

Ergebnisse Lucas Oil Pro Motocross Highpoint:
1. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 2-1
2. Marvin Musquin (FRA), KTM, 1-2
3. Justin Barcia (USA), Yamaha, 3-5
4. Ken Roczen (GER), Honda, 7-3
5. Justin Hill (USA), Suzuki, 4-6
6. Weston Peick (USA), Suzuki, 9-4
7. Blake Baggett (USA), KTM, 5-7
8. Benny Bloss (USA), KTM, 6-8
9. Cody Cooper (NZL), Honda, 8-10
10. Kyle Cunningham (USA), Suzuki, 10-12

Meisterschaftsstand nach 4 von 12 Läufen:
1. Eli Tomac, 197
2. Marvin Musquin, 169, (-28)
3. Justin Barcia, 140, (-57)
4. Ken Roczen, 131, (-66)
5. Blake Baggett, 130, (-67)
6. Weston Peick, 118, (-79)
7. Benny Bloss, 101, (-96)
8. Phil Nicoletti, 92, (-105)
9. Jason Anderson, 73, (-124)
10. Cody Cooper, 69, (-128)


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 17.01., 23:45, Hamburg 1
car port
Sa. 18.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Sa. 18.01., 00:45, Hamburg 1
car port
Sa. 18.01., 01:05, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Sa. 18.01., 01:35, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Sa. 18.01., 02:05, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Sa. 18.01., 02:15, ORF Sport+
Jänner Rallye, Highlights aus dem Mühlviertel
Sa. 18.01., 02:30, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Sa. 18.01., 02:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Sa. 18.01., 05:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm