Doppelsieg für Dylan Ferrandis (Yamaha)

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 250
Dylan Ferrandis setzt sich in der Meisterschaft ab

Dylan Ferrandis setzt sich in der Meisterschaft ab

Mit einem Doppelsieg in Jacksonville (Florida) konnte sich Tabellenführer Dylan Ferrandis (Yamaha) weiter absetzen. Sein Teamkollege Justin Cooper stand vor Jeremy Martin (Honda) auf dem zweiten Podiumsrang.

7. Lauf der US Nationals der 250ccm Klasse in Jacksonville (Florida): Shane McElrath gewann den Start zum ersten Lauf. Tabellenführer Ferrandis, der auch die schnellste Trainingszeit in den Boden von Florida brannte, verlor keine Zeit, ging in der zweiten Runde an Hampshire und McElrath vorbei in Führung und gewann den ersten Lauf mit 9,6 Sekunden Vorsprung vor dem jungen Australier Jett Lawrence (Honda). RJ Hampshire und Jeremy Martin kämpften hinter Jett Lawrence um Rang 3 als Hampshire in der letzten Runde bei einem kapitalen Sturz an einem langen Table im Innenbereich der Strecke seine Husqvarna so stark beschädigte, dass er das Rennen aufgeben musste, aber noch auf Rang 35 gewertet wurde. Hampshire blieb zum Glück unversehrt, so dass er zum zweiten Lauf wieder antreten konnte. Brandon Hartranft (KTM) stürzte früh im Rennen und fuhr von P32 auf P13 nach vorne.

Justin Cooper (Yamaha) gewann den Start zum zweiten Lauf, doch schon in Runde 1 setzte sich Ferrandis an die Spitze und führte das gesamte Rennen an. Cooper beendete das Rennen auf Rang 2 und stand auch in der Tageswertung auf dem zweiten Platz vor Jeremy Martin (Honda), der mit zwei 3. Plätzen auf dem dritten Podiumsrang stand.

An der Tabellenspitze konnte sich Dylan Ferrandis etwas Luft verschaffen. Er führt nach 7 absolvierten Rennen mit 13 Punkten Vorsprung.

Ergebnis US Nationals 250ccm, Jacksonville:

1. Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha, 1-1
2. Justin Cooper (USA), Yamaha, 4-2
3. Jeremy Martin (USA), Honda, 3-3
4. Jett Lawrence (AUS), Honda, 2-5
5. Shane McElrath (USA), Yamaha, 7-4
6. Alex Martin (USA), Suzuki, 5-7
7. Cameron McAdoo (USA), Kawasaki, 9-8
8. Jo Shimoda (JPN), Honda, 8-10
9. Carson Mumford (USA), Honda
10. Brandon Hartranft (USA), KTM, 13-9

Meisterschaftsstand nach Runde 7:

1. Dylan Ferrandis, 307
2. Jeremy Martin, 294, (-13)
3. Alex Martin, 224, (-83)
4. Shane McElrath, 218, (-89)
5. RJ Hampshire, 217, (-90)
6. Justin Cooper, 204, (-103)
7. Jett Lawrence, 200, (-107)
8. Cameron Mcadoo, 165, (-142)
9. Mitchell Harrison, 138, (-169)
10. Brandon Hartranft, 134, (-173)

 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE