Pala: Dylan Ferrandis (Yamaha) ist Champion

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 250
Dylan Ferrandis gewann die 250ccm Meisterschaften in den USA

Dylan Ferrandis gewann die 250ccm Meisterschaften in den USA

Der Australier Jett Lawrence (Honda) gewann das Finale der US Nationals der 250er Klasse in Pala bei seinem letzten Auftritt für das GEICO-Team. Dylan Ferrandis (Yamaha) wurde Champion und schrieb Geschichte.

Finale der US Nationals auf dem Fox-Raceway in Pala (Kalifornien): Vor dem letzten Rennen des Jahres in den USA verletzten sich mit Hunter Lawrence (Honda) und Alex Martin (Suzuki) noch zwei Protagonisten der 250er Klasse. Martin zog sich eine Beinverletzung zu, der ältere der beiden Lawrence-Brüder kugelte sich erneut die Schulter aus.

Jett Lawrence (GEICO Honda) war dafür umso besser ausgelegt. Er katapultierte sich hinter Justin Cooper (Yamaha) vom Start weg an die Spitze und übernahm in Runde 7 die Führung.

Ferrandis kam mit einem Vorsprung von 18 Punkten nach Pala. Er setzte auf Angriff, denn er hätte mit einem Sieg in Moto-1 bereits den Sack zumachen können. Der Franzose startete auf Rang 3 und ließ seinen Teamkollegen Cooper und Youngster Sexton vorn zunächst gewähren. Zwischenzeitlich klaffte zwischen ihnen eine große Lücke. Doch nach der Hälfte des ersten Laufs holte Ferrandis auf, schob sich an der Steilauffahrt der Strecke an Cooper vorbei und machte sich auf die Jagd nach Leader Sexton. Der Youngster wehrte alle Angriffe von Ferrandis ab und holte den ersten Laufsieg bei den US Nationals in seiner Karriere. «Ich kann es noch gar nicht glauben», erklärte der Australier. «Dylan hat mir das Leben nicht gerade leicht gemacht, aber ich war nach dem Ausfall meines Bruders heute früh so motiviert und wollte diesen Laufsieg.»

Nur Jeremy Martin konnte vor dem zweiten Lauf theoretisch noch Champion werden. Dazu hätte er gewinnen müssen, während Ferrandis auf P19 ins Ziel käme. Shane McElrath (Yamaha) gewann den 'holeshot' zu Moto-2 und Martin übernahm die Führung. Ferrandis erlebte eine Schrecksekunde: Er stürzte und fiel auf Rang 9 zurück. Doch er rappelte sich schnell wieder auf und fuhr danach ein konservatives Rennen auf Sicherheit. Rang 5 reichte dem Franzosen bequem für den Gewinn der Meisterschaft 2020.

Für Jett Lawrence genügte Rang 2 im zweiten Lauf für den Tagessieg in seinem letzten Rennen für das GEICO-Honda Team. Das Versicherungsunternehmen GEICO zieht sich aus dem Motocrosssport zurück. Ob und wie es mit dem renommierten Honda-Satellitenteam weitergeht, ist derzeit ungewiss.

Ferrandis schrieb in Pala Geschichte: Er ist der erste Franzose, der die 250er-Meisterschaft in den USA gewann. Auch für ihn ist es der erste Titel der US Nationals. Nun plant er einen Aufstieg in die 450er Klasse.

Ergebnis US Nationals 250ccm, Pala:

1. Jett Lawrence (AUS), Honda, 1-2
2. Jeremy Martin (USA), Honda, 4-1
3. Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha, 2-5
4. Shane McElrath (USA), Yamaha, 5-4
5. Jo Shimoda (JPN), Honda, 9-3
6. Jarrett Frye (USA), Yamaha, 8-6
7. Brandon Hartranft (USA), KTM, 7-7
8. Mitchell Harrison (USA), Kawasaki, 6-9
...
11. Justin Cooper (USA), Yamaha, 2-DNF
...
DNS: Hunter Lawrence (AUS), Honda
DNS: Alex Martin (USA), Suzuki

Meisterschaftsendstand 2020:

1. Dylan Ferrandis, 390
2. Jeremy Martin, 377, (-13)
3. Shane McElrath, 288, (-102)
4. Jett Lawrence, 277, (-113)
5. Justin Cooper, 271, (-119)
6. Alex Martin, 242, (-148)
7. RJ Hampshire, 217, (-173)
8. Mitchell Harrison, 190, (-200)
9. Cameron McAdoo, 186, (-204)
10. Brandon Hartranft, 176, (-214)


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE