MotoAmerica: Yamaha gewinnt Superpole in Elkhart Lake

Von Tim Althof
MotoAmerica Superbike
US-Superbike-Dominator Cameron Beaubier (Yamaha)

US-Superbike-Dominator Cameron Beaubier (Yamaha)

Yamaha-Star Cameron Beaubier sicherte sich am Samstag auf dem Road America seine zweite Pole-Position in dieser MotoAmeria-Saison. Startplatz 2 ging an Bobby Fong (Suzuki), dritter wurde Jake Gagne (Yamaha).

Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein gingen die Superbike-Piloten der MotoAmerica am Samstagvormittag in die 15-minütige Superpole-Session auf dem 6,515 km langen Kurs von Road America, in der Nähe von Elkhart Lake im US-Bundesstaat Wisconsin. Wie schon vor vier Wochen dominierte Cameron Beaubier vom Team Monster Energy Attack Performance Yamaha das Qualifying in beeindruckender Manier.

Der vierfache US-Superbike-Champion fuhr mit seiner Yamaha R1 eine Bestzeit von 2:10,623 min. und erreichte damit erneut einen Rundenrekord, den er zuvor am Freitag selbst auf eine Zeit von 2:10,926 min. schraubte. Mit einem Rückstand von 0,617 Sekunden sicherte sich Suzuki-Pilot und US-Supersport-Champion 2019 Bobby Fong den zweiten Startplatz für die beiden Rennen, die jeweils am Samstag- und Sonntagabend gestartet werden.

Beaubiers Teamkollege Jake Gagne fuhr die drittschnellste Zeit. Dem 26-Jährigen fehlte eine Sekunde auf die Pole-Position, gleichzeitig nahm er Mathew Scholtz, der sich Startplatz 4 holte, eine halbe Sekunde ab.

Der ehemalige Moto2-Weltmeister Toni Elias erreichte mit seiner Suzuki am Ende nur den fünften Rang. Cameron Beaubier brummte dem Spanier über zwei Sekunden auf, sodass er aus der zweiten Startreihe losfahren muss. Schon beim Saisonstart enttäuschte Elias mit seinem neuen M4 Ecstar Suzuki-Team und fuhr ohne Punkte nach Hause.

Rennen 1 der MotoAmerica-Superbike startet am Samstagabend um 20:15 Uhr (MESZ). Über den kostenpflichtigen Eurosport-Player kann das Rennen live von zu Hause verfolgt werden.

Ergebnis MotoAmerica Road America 2, Superpole
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Cameron Beaubier, Yamaha 2:10,623
2 Bobby Fong, Suzuki + 0,617 sec
3 Jake Gagne, Yamaha + 1,009
4 Mathew Scholtz, Yamaha + 1,538
5 Toni Elias, Suzuki + 2,110
6 Kyle Wyman, Ducati + 2,240
7 David Anthony, Suzuki + 3,470
8 Josh Herrin, BMW + 3,676
9 Max Flinders, Yamaha + 5,100

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 02.07., 18:59, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 02.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.07., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Do. 02.07., 20:03, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:36, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 02.07., 21:09, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 02.07., 21:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm