Rallye Finnland im September oder Oktober?

Von Toni Hoffmann
Zuschauermagnet - Rallye Finnland

Zuschauermagnet - Rallye Finnland

Die FIA und der WM-Promoter haben ein Update für den WM-Kalender 2020 veröffentlicht. Die Rallye Finnland könnte auf September oder sogar Oktober verschoben werden.

Das Wirrwarr um den Kalender der Rallye-Weltmeister geht wegen der Corona-Pandemie weiter. Der finnische Schotter-Klassiker (06. – 09. August) könnte möglicherweise auf einen Termin im September oder Oktober ausweichen. Das letzte Wort hat wie sonst überall die Politik.

Nach der Absage der Rallye Portugal und der Verschiebung der Rallye Italien-Sardinien ohne festen Termin könnte die Rallye-WM vielleicht mit der Safari-Rallye im Mitte Juli wieder fortgesetzt werden. Die FIA und der WM-Promoter haben daher eine detaillierte Aktualisierung der Möglichkeiten für das WM-Programm 2020 veröffentlicht und eine Entscheidung der kenianischen Regierung am 15. Mai vorgeschlagen, ein Datum, das mit dem Beginn der Luftfracht zusammenfällt.

Auch wenn die Vorbereitungen für das WM-Comeback der Rallye Safari vorerst fortgesetzt werden, so bleiben die Grenzen für ausländische Personen geschlossen.

Die Augen richten sich auch auf die Rallye Finnland, die ursprünglich für August geplant war, deren Datum jedoch auf September oder Oktober verlegt werden könnte, eine Einschätzung der Situation, die Mitte Juni erfolgen soll.

«Eine Entscheidung über die Daten der Rallye wird erst getroffen, wenn Aktualisierungen des Ausnahmezustands vorliegen», heißt es in der Erklärung von FIA und Promoter. «Alle Beteiligten, einschließlich Fans, Piloten, Teams, Medien, Zulieferer, sind verpflichtet, sich selbst, aber auch die gesamte Menschheit zu schützen, und das bleibt unser Hauptziel. Wir sind weiterhin entschlossen, so viele Rallyes wie möglich zu ihrem aktuellen Datum oder, wenn möglich, an einem verschobenen Datum zu organisieren. Zwischen der FIA, dem WM-Promoter, den Teams und den Organisatoren besteht ein ständiger Dialog, um alle Optionen für die Rallyes zu bewerten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Format (Wettbewerbstage, Streckenlänge und Streckenführung), die Bedingungen der Meisterschaft (Anzahl der Veranstaltungen und Punkte), die Logistik (Einrichtungen, Standorte, Transport), die sozialen Anforderungen in Bezug auf physische Entfernung, Gesundheit, Sicherheit und Sicherheit. der medizinische Plan.»

Während Neuseeland seinen Fall im Mai untersuchen wird, werden die Vorbereitungen für die Türkei, Deutschland, die Wales Rally GB und Japan fortgesetzt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 27.06., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 27.06., 06:00, Sky Junior
    Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden
  • Mo.. 27.06., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT