Estland: Toyota bringt den schnellsten Yaris

Von Toni Hoffmann
Tom Fowler (re)

Tom Fowler (re)

Toyota Gazoo Racing bringt einen GR Yaris Rally1, der so schnell ist wie nie zuvor, zur aktuellen Rallye Estland (14. bis 17. Juli), dem siebten Lauf zur Weltmeisterschaft (WRC) in Tartu.

Die Konkurrenten des japanischen Herstellers, der die Fahrer- und Herstellerwertung der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft anführt und bei der Safari-Rallye Kenia im vergangenen Monat ein bemerkenswertes 1-2-3-4-Ergebnis erzielte, könnten diese Nachricht bis ins Mark erzittern lassen.

Der GR Yaris wurde vor der bisher schnellsten Rallye der Saison und der ersten von zwei superschnellen Veranstaltungen in Nordeuropa einem Motor- und Aero-Upgrade unterzogen. Der Grund für die Änderung ist laut Tom Fowler, dem technischen Direktor des in Jyväskylä ansässigen Teams, einfach.

«Der Hyundai ist auf gerader Strecke schneller als wir», sagte Fowler. «Das bedeutet, dass sie einen besseren Motor haben. Ist er dramatisch anders oder besser? Nun, wenn es ein messbarer Unterschied gibt, dann ist es so und daran muss man arbeiten.»

Fowler wollte nicht genau sagen, welche Teile unter der Motorhaube des Yaris neu sein würden, fügte aber hinzu, dass die Änderung des Heckflügels nicht signifikant sei.

«Der Heckflügel ist etwas für die Balance des Autos», fügte er hinzu. «Das ist eine kleine Umgewöhnung. Für den Motor sammeln wir, wie man sich vorstellen kann, viele Daten über diese Autos und wir haben gesehen, dass man für gerade Strecken einen Hyundai will. Aber wenn da ein paar Kurven kommen, will man einen Toyota. Es ist nicht nur der Motor im Hyundai, wir wissen, dass Ott Tänak hier einen Heimvorteil hat, und Thierry Neuville hat den gleichen in Belgien. Hyundai wird bei den nächsten Rallyes stark sein. Ich denke, wir alle wissen, dass es in den nächsten drei WRC-Läufen einige lange Geraden und vielleicht ein paar Kurven weniger gibt.»

Estland bei Red Bull TV:

Die Rallye Estland, siebter Lauf zur Weltmeisterschaft in Tartu, steht am Freitag, 15. Juli, Samstag, 16. Juli, und Sonntag, 17. Julii, jeweils um 22:00 Uhr MESZ mit den täglichen Highlights auf dem Programm von RedBull TV. Zudem ist Red Bull TV rund um die Uhr überall im Internet erreichbar.

Rallye Estland im Live-Streaming bei Servus TV:

Samstag, 16. Juli 2022:
ab 10:00 Uhr MESZ: WP 12 (= 17,08 km)
ab 16:00 Uhr MESZ: WP 16 (= 17,08 km)

Sonntag, 17. Juli 2022:
ab 08:00 Uhr MESZ: WP 21 (= 15,95 km)
ab 13:00 Uhr MESZ: WP 24 Power Stage (= 15,95 km)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 07:40, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Fr.. 30.09., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 30.09., 08:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 30.09., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
» zum TV-Programm
3AT