X-Trial Bilbao: Toni Bou (Montesa) bleibt unbesiegt

Von Andreas Gemeinhardt
X-Trial-WM
Das Bilbao-Podium: Adam Raga, Toni Bou und Benoit Bincaz (v.l.)

Das Bilbao-Podium: Adam Raga, Toni Bou und Benoit Bincaz (v.l.)

Zur fünften Runde der X-Trial-WM 2019/2020 in der Bizkaja Arena von Bilbao triumphierte erneut Toni Bou, der damit weiterhin ungeschlagen bleibt. Adam Raga landete auf dem zweiten Platz vor Benoit Bincaz.

Wie bereits beim vierten Meeting in Barcelona übernahm Adam Raga (TRS/E) auch zum fünften Saisonevent der X-Trial-WM 2019/2020 in der Bizkaja Arena von Bilbao in den ersten Sektoren zunächst die Führung vor Trial-Rekord-Weltmeister Toni Bou (Montesa/E).

Die zwei Favoriten zogen ungehindert in das Finale ein, doch dort unterliefen ihnen beiden Fahrfehler, so dass am Schluss noch viel Dramatik in das Spiel kam.

Nachdem Raga im letzten Abschnitt einige Schwierigkeiten hatte, verlor er seine Führung an Bou, doch der stürzte wenig später und hätte damit seinen fünften Saisonsieg fast noch verspielt, doch es reichte letztendlich doch noch für den ersten Platz vor Raga, Benoit Bincaz (Beta/F), Jeroni Fajardo (Sherco/E), Gabriel Marcelli (Montesa/E) und Jorge Casales (GasGas/E).

Toni Bou (Montesa/1.):
«Es war bis zum Schluss ein sehr hochwertiges X-Trial und das macht meinen fünften Saisonsieg noch wichtiger. Im Finale bin ich in einigen Sektionen wahrscheinlich zu viele Risiken eingegangen und damit habe ich es mir selbst schwerer als nötig gemacht. Adam Raga ist in sehr guter Form, deshalb war es wichtig ihn zu schlagen. Nun bin ich natürlich in einer ausgezeichneten Position für eine erfolgreiche Titelverteidigung.»

Adam Raga (TRS/2.):
«In den ersten beiden Sektoren lag ich vorn, also war ich wirklich konkurrenzfähig. In dem schwierigen Finale lief es dann bei mir nicht mehr optimal, aber unzufrieden bin ich nicht, denn ich konnte Toni Bou diesmal erneut stark unter Druck setzen.»

Benoit Bincaz (Beta/3.):
«Ich bin sehr glücklich über meinen ersten Podiumsplatz in dieser Saison, vor allem, wenn man bedenkt, dass ich verletzt an den Start gegangen bin. Ich fahre momentan auf hohem Niveau und hoffe, dass dies nicht das letzte Top3-Resultat in diesem Jahr ist. Ich bin froh, denn das X-Trial in Bilbao war erneut sehr anspruchsvoll.»

X-Trial-WM Runde 5 in Bilbao - Resultat
1. Toni Bou (Montesa/E) 9 - Final
2. Adam Raga (TRS/E) 13 - Final
3. Benoit Bincaz (Beta/France) 2 - Runners-up final
4. Jeroni Fajardo (Sherco/E) 3 - Runners-up final
5. Gabriel Marcelli (Montesa/E) 17 - Round 2
6. Jorge Casales (GasGas/E) 25 - Round 2
7. Miquel Gelabert (Vertigo/E) 15 - Round 1
8. Toby Martyn (GB/TRS) 25 - Round 1

Stand X-Trial-Weltmeisterschaft 2019/2020
1. Toni Bou (Montesa/E) 100 Punkte
2. Adam Raga (TRS/E) 75
3. Jeroni Fajardo (Sherco/E) 25
4. Benoit Bincaz (Beta/F) 28
5. Jorge Casales (GasGas/E) 28
6. Jaime Busto (Vertigo/E) 28
7. Gabriel Marcelli (Montesa/E) 25
7. Miquel Gelabert (Vertigo/E) 24
8. Toby Martyn (GB/TRS) 2
9. Kieran Touly (F/Scorpa) 1

Die noch ausstehenden X-Trial-Termine 2019/2020
21. März 2020 - Arena Nova Wiener Neustadt (A)
03. April 2020 - Arena Stade Liévin (F)
25. April 2020 - Poliesportiu D'Andorra (AND)

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 27.05., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 27.05., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Mi. 27.05., 20:15, Sky Action
Final Destination 4
Mi. 27.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1982: BRD - Österreich
Mi. 27.05., 21:10, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 27.05., 22:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2004: Griechenland - Portugal
Mi. 27.05., 22:15, Motorvision TV
Super Cars
Mi. 27.05., 22:45, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Mi. 27.05., 22:59, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm