Neuer DTM-Kalender: Was passiert mit den Tickets?

Von Andreas Reiners
DTM
Fans können die Karten für verlegte Events zurückgeben

Fans können die Karten für verlegte Events zurückgeben

Am Mittwoch veröffentlichte die DTM für 2020 einen neuen Kalender. Bei insgesamt sechs Events gab es Änderungen. Was passiert jetzt mit den gekauften Tickets?

Die gute Nachricht: Die DTM will die Saison 2020 retten. Trotz der Ausbreitung des Coronavirus sollen in diesem Jahr wie geplant zehn Veranstaltungen über die Bühne gehen.

Allerdings haben die Macher die erste Saisonhälfte gestrichen und nach hinten verlegt. Bedeutet: Die Saison 2020 beginnt im Juli (10.-12.) am Norisring und endet im November (13.-15.) in Monza. Insgesamt vier Veranstaltungen finden an den ursprünglich vorgesehenen Wochenenden statt.

Was bedeutet das für die bereits gekauften Tickets für die verlegten Events? Ziemlich einfach: Sollte man an dem neuen Termin Zeit haben, bleiben die Eintrittskarten gültig.

Ist ein Besuch des Rennwochenendes an dem neuen Termin allerdings nicht möglich, können die Karten zurückgegeben werden, der gezahlte Preis wird erstattet.

Wie die Abwicklung im Detail läuft, haben die Verantwortlichen auf einer Infoseite zusammengestellt.

DTM-Kalender 2020, Update

10.07.–12.07. Norisring (GER)
31.07.–02.08. Igora Drive St. Petersburg (RUS) oder Scandinavian Raceway Anderstorp (SWE)**
07.08.–09.08. Circuit Zolder (BEL)
22.08.–23.08. Brands Hatch Circuit (GBR)
04.09.–06.09. TT Circuit Assen (NED)
11.09.–13.09. Nürburgring (GER)
02.10.–04.10. Igora Drive St. Petersburg (RUS) oder Scandinavian Raceway Anderstorp (SWE)**
16.10.–18.10. Lausitzring (GER)
06.11.–08.11. Hockenheimring Baden-Württemberg (GER)
13.11.–15.11. Autodromo Nazionale Monza (ITA)

** Entscheidung über Zuteilung Austragungsort/Datum folgt

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 27.09., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 27.09., 18:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 27.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 27.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • So. 27.09., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Le Mans
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
» zum TV-Programm
7DE