Sensation: Fernando Alonso siegt beim WEC-Debüt!

Von Rob La Salle
Formel 1
Fernando Alonso durfte auf dem anspruchsvollen Circuit de Spa-Francorchamps seinen ersten Langstrecken-Sieg feiern! Der Formel-1-Star gewann mit Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima beim Saisonauftakt.

Das 6h-Rennen von Spa durfte der Toyota mit der Nummer 8 von der Pole-Position in Angriff nehmen, weil die Teamkollegen mit der Nummer 7 nachträglich aus der Quali-Wertung genommen wurden. Schuld daran war eine falsche Identifikationsnummer am Benzin-Durchflussbegrenzer, die bei der technischen Kontrolle der Fahrzeuge nach dem Abschlusstraining entdeckt worden war.

Fernando Alonso, Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima nahmen den geschenkten ersten Startplatz gerne an und nutzten diesen, um dem zweifachen Formel-1-Weltmeister bei seinem LMP1-Debüt auf dem belgischen Traditionskurs von Spa-Francorchamps den ersten Langstrecken-Sieg zu bescheren. Dem McLaren-Fahrer kam die Ehre zuteil, den Zieleinlauf zu bestreiten.

Und der Spanier erntete viel Lob von den Szene-Kennern: So schwärmte etwa der zweifache Le-Mans-Sieger und Toyota-Berater Alex Wurz bei seinem Besuch in der Eurosport-Kommentatoren-Kabine: «Er hat sich extrem akribisch vorbereitet, stellt Fragen, nimmt alles auf. Ich bin beeindruckt, stolz und happy, mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen.»

«Es ist schön, ihn im Team zu haben», erklärt der Österreicher weiter. Und er betont: «Kein Wunder, dass er einer der besten Rennfahrer der Welt ist – das kann man gut erkennen. Aber die Aufgabenstellung im LMP1 unterscheidet sich stark von der Formel 1, umso beachtlicher ist dieses Ergebnis.»

Der letzte GP-Sieg von Alonso liegt schon eine ganze Weile zurück: Zuletzt hatte sich der Asturier 2013 bei seinem Heimrennen in Barcelona gegen den Rest des Formel-1-Feldes durchgesetzt. Umso grösser war seine Freude, als er nach 163 Rennrunden ins Ziel kam. Der nächste Einsatz von Fernando steht wieder im Rahmen der Formel-1-WM an: Nächste Woche bestreitet er sein Heimspiel in Barcelona.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
8DE