Coronavirus: RTL überträgt Vietnam-GP aus Köln

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Die Angst vor dem Coronavirus ist gross – auch in Deutschland

Die Angst vor dem Coronavirus ist gross – auch in Deutschland

Das Coronavirus verbreitet sich weiter, die Zahl der Infizierten ist auf über 75.000 gestiegen, mehr als 1000 Fälle wurden ausserhalb von China identifiziert. RTL reagiert und überträgt das Rennen in Vietnam aus Köln.

Die Zahl der vom Coronavirus befallenen Vietnamesen hält sich in Grenzen, bis zum 13. Februar wurden 16 bestätigte Fälle gemeldet. Dennoch hat die Regierung reagiert und Kontrollen an den Flughäfen sowie spezielle Massnahmen eingeführt. Die Gemeinde Son Loi wurde etwa unter Quarantäne gestellt, nur rund 40 km davon entfernt liegt Hanoi, wo am 5. April 2020 die GP-Premiere des neuesten Strassenrennens über die Bühne gegen soll.

Formel-1-Sportchef Ross Brawn erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters:. «Was Vietnam angeht, so verhält es sich ähnlich wie Grossbritannien – es gibt vereinzelte Krankheitsfälle, aber bei weiten nicht in einem Ausmass, welches uns Sorgen machen müsste. Die Signale, die wir erhalten, deuten darauf hin, dass wir dieses Rennen fahren können.»

RTL will aber keine Risiken eingehen und überträgt das Wochenende live – aus Köln. In einer Mitteilung erklärte RTL-Sportchef Manfred Loppe: «Wir haben eine hohe Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei einer Berichterstattung aus Hanoi erscheinen uns die Risiken für deren Gesundheit nach sorgsamer Prüfung als zu gross. Wir sind zu dieser Entscheidung gekommen, nachdem wir zahlreiche Informationsstellen abgefragt und unterm Strich keine aus unserer Sicht verlässliche Einschätzung der Situation vor Ort erhalten haben.»

Weltweit wurden schon mehr als 75.000 Infizierte gezählt – mehr als 2000 davon haben die Lungenkrankheit, die durch das neuartige Coronavirus ausbrechen kann, nicht überlebt. Die überwiegende Mehrheit der Fälle betrifft China, dort haben die Offiziellen umfangreiche Massnahmen eingeleitet, um die weitere Verbreitung zu stoppen. Der China-GP, der auf den 19. April angesetzt war, wurde deshalb auf unbestimmte Zeit verschoben.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
136