RTL: Kein Personal in Australien, Bahrain und Vietnam

Von Mathias Brunner
Formel 1
Das berühmte gelbe Mikro von RTL wird in Australien, Bahrain und Vietnam fehlen

Das berühmte gelbe Mikro von RTL wird in Australien, Bahrain und Vietnam fehlen

​Vor kurzem hatte RTL bekanntgegeben, dass beim Grossen Preis von Vietnam kein Personal vor Ort sein werde. Nun steht fest: Auch die WM-Läufe von Australien und Bahrain werden nur von Köln aus gemacht!

Am 19. Februar gab RTL bekannt: Der Premieren-GP von Vietnam wird wegen der Ausbreitung des Coronavirus ohne Fachpersonal des Privatsenders stattfinden. RTL überträgt, aber niemand fliegt nach Vietnam. In einer Mitteilung erklärte RTL-Sportchef Manfred Loppe damals: «Wir tragen eine grosse Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei einer Berichterstattung aus Hanoi erscheinen uns die Risiken für deren Gesundheit nach sorgsamer Prüfung als zu gross. Wir sind zu dieser Entscheidung gekommen, nachdem wir zahlreiche Informationsstellen abgefragt und unterm Strich keine aus unserer Sicht verlässliche Einschätzung der Situation vor Ort erhalten haben.»

Nun weitet der Sender den Flugverzicht aus und gibt bekannt: Auch nach Melbourne (Australien) und Manama (Bahrain) wird niemand von RTL reisen.

RTL-Sportchef Loppe: «Die Verbreitung des Coronavirus, die damit verbundenen, nicht kalkulierbaren Gesundheitsrisiken für alle Kolleginnen und Kollegen und darüber hinaus eine aufgrund der Sofortmassnahmen bei Ansteckung nicht mehr zu gewährleistende Sendungssicherheit, das alles lässt nur eine Entscheidung zu, nämlich aus dem Sendezentrum Köln zu produzieren.»

Noch völlig offen ist, was RTL dann übertragen wird. Denn Formel-1-Sportchef Ross Brawn hat zur aktuellen Situation rund um den Coronavirus gesagt: «Ich will die Ausbreitung des Coronavirus nicht herunterspielen, das ist eine sehr ernste Sache. Aber wir versuchen, einen Rennkalender aufrecht zu erhalten. Allerdings müssen wir dabei mit grosser Verantwortung vorgehen. Was wir beispielsweise eingeleitet haben: Wir bitten die Rennställe, so wenig Personal als möglich zum Rennen zu schicken, wirklich nur das Minium. Wir möchten die Anzahl Menschen im Fahrerlager verringern.»

Die Veranstalter des Grossen Preises von Australien beteuern, die Vorbereitungen aufs Rennen vom 15. März liefen nach Plan, und es würden keine Änderungen der Reisevorschriften erwartet. Die vergangenen Wochen haben aber gezeigt: Die Situation kann sich sehr schnell zuspitzen.

Ross Brawn zum Thema Vietnam-GP: «Sie wollen das Rennen unbedingt austragen, aber sie müssen auch die Bevölkerung schützen. Also suchen wir nach Lösungen, damit jeder mit einem Arrangement zufrieden ist. Derzeit passiert sehr viel, und die Lage ändert von einem Tag auf den anderen. Ich will nichts Definitives sagen, aber wir suchen gemeinsam nach Lösungen.»

Gemäss Brawn wird es auch eine Charter-Maschine geben, die direkt von Melbourne nach Bahrain fliegt, ohne jeden Zwischenstopp. Es ist vereinbart, dass dieses Fachpersonal nach der Ankunft von arabischen Ärzten untersucht wird.

RTL will mit voller Mannschaft ab dem Grossen Preis der Niederlande übertragen (3. Mai).

Rennen 2020

15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE
Ohne neuen Termin: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 24.09., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 24.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE