Sommerpause: Schon nächste Woche geht es los

Von Otto Zuber
Formel 1
F1-Werk von Red Bull Racing: Ab 27. März ruht hier die Arbeit

F1-Werk von Red Bull Racing: Ab 27. März ruht hier die Arbeit

Die Teams müssen ihre Arbeit für 21 Tage unterbrechen, um die vorgezogene Sommerpause zu absolvieren. Bereits am 23. März gehen die Lichter bei Alfa Romeo aus, Red Bull Racing plant mit dem 27. März als Starttermin.

Die Teams haben sich darauf geeinigt und auch die FIA-Gremien – Strategiegruppe, Kommission und Motorsport-Weltrat – haben ihren Segen gegeben: Um die Folgen der Coronavirus-Pandemie und der beschlossenen Gegenmassnahmen abzufedern, wird die Formel-1-Sommerpause in diesem Jahr schon im März und April stattfinden. Normalerweise wird etwa zur Mitte der Saison im August die Arbeit niedergelegt, um den stark geforderten Mannschaften eine Atempause zu gewähren.

Die Dauer der Zwangspause wurde überdies angepasst, sie beträgt nun statt der geplanten 14 Tage ganze drei Wochen am Stück. Wann genau die Formel-1-Werke ihre Tore schliessen, ist jedem Team selbst überlassen. Bei Alfa Romeo Racing hat man sich für einen frühen Stopp entschieden, bereits am 23. März 2020 gehen in Hinwil für 21 Tage die Lichter aus, wie der Rennstall mitteilt.

Bei Red Bull Racing plant man, die Pause am 27. März zu beginnen. Da die Pandemie sich aber stetig weiterentwickelt und die Situation sich deshalb ständig verändert, ist dieses Datum nicht in Stein gemeisselt, betont das Team aus Milton Keynes in seiner Pressemeldung.

«Obwohl wir alle gerne zum Rennsport zurückkehren würden, ändert sich das Ausmass dieser globalen Pandemie von Stunde zu Stunde, und deren Auswirkungen gehen über unseren Sport hinaus. Wir stimmen daher den Massnahmen zu, die ergriffen werden, um das Übertragungsrisiko zu verringern, und werden jede weitere Rennverschiebung unterstützen, die für notwendig erachtet wird», heisst es darin weiter. Ausserdem habe man spezielle Massnahmen im Werk ergriffen, um die Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter zu gewährleisten.

Der Formel-1-Kalender 2020

03. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL (fraglich)
10. Mai: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E (fraglich)
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC (fraglich)
07. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
05. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
02. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
06. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Ohne neuen Termin
Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 19:00, Motorvision TV
    Tour Auto Optic 2000
  • Mo. 28.09., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mo. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 28.09., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 28.09., 19:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 21:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 28.09., 21:50, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
8DE