Lewis Hamilton: Korb für Ferrari? Post gelöscht

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​Aufregung um eine gelöschte Nachricht von Formel-1-Champion Lewis Hamilton. Hat der sechsfache Weltmeister Ferrari einen Korb gegeben? Der Brite bekennt sich öffentlich zu Mercedes-Benz.

Immer wieder ist Lewis Hamilton unterstellt worden, er liebäugle mit einem Wechsel zu Ferrari. Mercedes-Teamchef Toto Wolff gab sich ganz entspannt: «Ich habe kein Problem damit, wenn Hamilton mit Ferrari redet. Wir leben in einer freien Welt, und jeder muss in seiner Karriere Entscheidungen treffen, die er für die richtigen hält. Das gilt auch für Rennfahrer. Ein echter Racer versucht immer, ins beste Auto zu kommen, und das beste Auto zieht die besten Piloten an. So geht das eben in dieser Branche.»

Der Wiener weiter: «Ich sehe auch kein Problem darin, dass wir das so bald nicht unter Dach und Fach bringen. Ob wir im April, Juni oder Oktober 2020 wissen, wer 2021 für uns fahren wird, das ist mir nicht wichtig.»

Am 12. Dezember 2019 hat Ferrari-CEO Louis Camilleri im Rahmen einer Medienrunde in Maranello bestätigt, dass sich der Mercedes-Star und Ferrari-Chef John Elkann wirklich getroffen haben. «Ich glaube, es ist herausgekommen, dass Lewis Gespräche mit unserem Präsidenten geführt hat. Das war bei einem gesellschaftlichen Anlass, und ich glaube, das Ganze wurde ein wenig wichtiger gemacht als es war. Sie haben halt gemeinsame Freunde.»

Lewis liess sich da weniger in die Karten gucken: «Was hinter geschlossenen Türen passiert, das bleibt privat, egal mit wem ich zusammensitze.»

Hamilton weiter: «Ich bin gefragt worden, ob ich am Ende meiner Karriere nicht bezweifeln würde, sie sei komplett, ohne dass ich je für Ferrari gefahren wäre. Aber ich sehe das so: Wenn du Teil der Mercedes-Familie bist, dann ist das fürs ganze Leben. Schaut euch Stirling Moss an oder Juan Manuel Fangio. Du bist Teil der reichen Mercedes-Historie, und sie kümmern sich um dich. Wenn der Tag kommen sollte, an dem ich entscheide, dass ich eine neue Herausforderung brauche, dann könnte sich das ändern. Aber derzeit erkenne ich das nicht.»

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat im Rahmen der Formel-1-Wintertests erklärt, er wolle, dass Sebastian Vettel auch über 2020 hinaus im Ferrari sitze. Verhandlungen mit dem vierfachen Weltmeister laufen, wie auch Vettel vor kurzem bestätigt hat. Worauf es im britischen Blätterwald rauschte, die Träume von Hamilton hätten sich zerschlagen.

Und Lewis Hamilton? Er postete umgehend auf Instagram: «Zunächst mal, es hat sich gar nichts zerschlagen. Ich fahre für mein Traum-Team. Zweitens steht mir auch nichts im Weg, weil ich gar nicht versuche, zu einem anderen Team zu wechseln. Ich bin mit jenen Menschen zusammen, die sich vom ersten Tag an um mich gekümmert haben. Wir sind das beste Team!»

Allerdings ist dieser Post seither aus Instagram Story gelöscht worden.

Bei früheren Gelegenheiten hat Hamilton über Ferrari gescherzt: «Ferrari? Ich rufe immer wieder dort an – aber nur, weil mir ihre Strassenautos gefallen! Ich fühle mich bei Mercedes pudelwohl und will für kein anderes Team fahren. Jeder weiss, wie ich Ayrton Senna bewundere. Und der ist ein Idol geworden, auch ohne dass er je für Ferrari gefahren ist.»

Bei einer anderen Gelegenheit liess der Formel-1-Star wissen: «Ich sehe mich nirgendwo sonst als bei Mercedes. Ich habe nie davon geträumt, für Ferrari zu fahren. Natürlich sieht ein Auto in Rot gut aus. Aber ich kann meine Mercedes-Modelle auch in Rot kaufen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 12:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 21.01., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 21.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
8DE