MotoGP: Das hatte Ducati anders geplant

Bangen um Alex Zanardi: Schon die vierte Operation!

Von Mathias Brunner
Alex Zanardi

Alex Zanardi

​Der bei einem Handbike-Unfall schwer verletzte Alex Zanardi musste erneut operiert werden, es ist schon der vierte Eingriff. Die Ärzte in Mailand bezeichnen den Zustand des 53jährigen Italieners als stabil.

Das Bangen um Alex Zanardi geht weiter. Am 24. Juli erst hatte der zweifache IndyCar-Champion von der Reha-Klinik bei Como verlegt werden müssen, auf die Intensivstation des Mailänder Krankenhauses San Raffaele. Dort ist der Rennfahrer und Paralympics-Sieger nun ein weiteres Mal operiert worden, es handelt sich bereits um den vierten Eingriff innerhalb von fünf Wochen.

Professor Pietro Mortini leitete die Operation. «Klinische und radiologische Tests zeigen, dass der Eingriff erfolgreich war», sagt der Arzt in einer Stellungnahme. «Der Patient bleibt auf der Intensivstation, sein Zustand ist stabil.»

Der Rennfahrer und Paralympics-Sieger Alex Zanardi hatte am 19. Juni bei Pienza die Kontrolle über sein Handbike verloren, in einer schwierigen Kurve der Staatsstrasse 146, und prallte in einen Lastwagen. Der seit 2001 nach einem IndyCar-Unfall beinamputierte Athlet zog sich schwere Gesichts- und Schädelverletzungen zu.

Im Krankenhaus Santa Maria alle Scotte von Siena musste der 53jährige Italiener drei Mal operiert werden. Danach wurde er am 21. Juli in die Villa Beretta verlegt, eine Reha-Klinik in Costa Masnaga, südöstlich von Como. Die Klinik hat sich auf die Erholung von Menschen mit Hirnverletzungen spezialisiert. Dort kam es zu einer Verschlechterung des Zustands, so dass Zanardi am 24. Juli nach Mailand transportiert werden musste.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 20.07., 23:55, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 21.07., 00:50, National Geographic
    Faszination Supercars
  • So. 21.07., 01:15, ServusTV
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • So. 21.07., 01:25, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • So. 21.07., 02:15, ServusTV
    Motorsport: Porsche Supercup
  • So. 21.07., 02:20, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So. 21.07., 03:15, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 21.07., 03:30, Eurosport 2
    EWC All Access
» zum TV-Programm
4