Lewis Hamilton: Mindestens 3 weitere Formel-1-Jahre

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Mercedes-Star und WM-Titelverteidiger Lewis Hamilton denkt noch lange nicht ans Aufhören, wie er vor dem ersten Heimspiel in Silverstone klarstellt. Vorerst bleibe er dem GP-Zirkus treu, versichert er.

In diesem Jahr läuft Lewis Hamiltons Mercedes-Vertrag aus und die von beiden Seiten gewünschte Verlängerung lässt auf sich warten. Das sorgt natürlich für viele Spekulationen im GP-Zirkus, einige besonders eifrige Gerüchteköche sehen darin sogar den ersten Schritt zum endgültigen Rücktritt des sechsfachen Weltmeisters, der in dieser Saison den Titel-Rekord von Michael Schumacher einstellen kann.

Nicht nur die Erfolgsbilanz des Briten, auch dessen zahlreiche Interessen neben der Piste werden dabei als Argument aufgeführt. Tatsächlich legt sich der 35-Jährige auch ausserhalb seines Cockpits ins Zeug, er musiziert und übt sich in Schauspielerei und Modedesign, ausserdem macht er sich für mehr Chancengleichheit und Vielfalt im Motorsport stark. Doch trotz seiner ausserberuflichen Aktivitäten denkt er noch lange nicht ans Aufhören, wie er in Silverstone betont.

«Man kann nichts garantieren, aber ich plane sicherlich auch im nächsten Jahr hier in Silverstone zu fahren, das ist sicherlich das Ziel. Die Antwort auf die Frage, wie lange ich noch weitermache, ist noch nicht bekannt», stellt Hamilton klar. Und er verrät: «Der Covid-19-Lockdown hatte zwar in vielerlei Hinsicht sehr negative Folgen, gleichzeitig gab uns die Situation die Chance, mehr Zeit und Energie für andere Dinge aufzuwenden.»

«Das hat uns wirklich eine Atempause verschafft, und ich konnte meine Batterien neu aufladen. Letztlich würde ich am Liebsten ewig auf diesem Niveau, auf dem ich jetzt bin, weitermachen, aber natürlich kommt der Punkt, an dem man physisch und mental abbaut. Wann das sein wird, weiss ich nicht, aber ich glaube nicht, dass es in den nächsten zwei oder drei Jahren soweit sein wird», fügt der 86-fache GP-Sieger an.

Er wolle sich seinen Platz jedes Jahr aufs Neue verdienen, erklärt der aktuelle WM-Leader ausserdem. Und er betont: «Es ist keine Selbstverständlichkeit, auch wenn ich den Titel im Vorjahr geholt habe. Ich denke, man muss sich sein Recht, in der Startaufstellung zu stehen, trotzdem verdienen, indem man weiterhin die richtige Leistung abliefert. Mein Ziel ist es, so lange wie möglich die richtige Performance zu zeigen. Ich sehe mich mindestens noch drei weitere Jahre in der Formel 1.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 18:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mi. 05.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 05.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 18:55, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Mi. 05.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 05.08., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 05.08., 19:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mi. 05.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 05.08., 20:35, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm
16