Günther Steiner lässt Fans von Nico Hülkenberg hoffen

Von Agnes Carlier
Haas-Teamchef Günther Steiner

Haas-Teamchef Günther Steiner

Haas-Teamchef Günther Steiner betont, dass bei der Fahrerwahl für 2021 noch keine Entscheidung gefällt wurde und alles möglich sei. Das hören die Fans von Nico Hülkenberg gerne.

Bereits vor einem Jahr spielte Haas-Teamchef Günther Steiner mit dem Gedanken, Nico Hülkenberg an Bord zu holen. Beim letztjährigen Belgien-Wochenende erklärte er auf die Frage, ob der Deutsche auf der Kandidatenliste für 2020 stehe: «Das würde ich wohl meinen. Es gibt nicht so viele gute Fahrer da draussen. Wir haben immer gesagt, dass wir als junges Team einen Piloten mit Erfahrung verpflichten möchten, und Nico ist ein solcher Fahrer.»

Letztlich entschied sich die US-Truppe für Kontinuität und verlängerte die Verträge von Romain Grosjean und Kevin Magnussen um ein Jahr. Im Fahrerlager wurde gemunkelt: Letztlich waren es unterschiedliche Gehaltsvorstellungen, die das Scheitern der Gespräche zwischen Hülkenberg und der Haas-Teamspitze zur Folge hatten.

Ein Jahr später wird dennoch erneut über eine mögliche Haas-Verpflichtung des Emmerichers spekuliert – sehr zur Freude der Hülkenberg-Fans, die sich eine GP-Rückkehr des Blondschopfs wünschen. Steiner betont, dass in der Fahrerfrage bisher noch keine Entscheidung gefällt wurde: «Wir schauen uns alles an, alle Fahrer, und wir haben noch nichts entschieden.»

Er versuche nicht, der Frage auszuweichen, beteuert der Südtiroler, er habe schlicht noch keine Gelegenheit gehabt, mit Team-Besitzer und Namensgeber Gene Haas darüber zu sprechen. «Wir haben gerade erst das Concorde Agreement abgeschlossen und ich habe mit Gene noch nicht über die Fahrer gesprochen.»

«Ich will seinen Input, deshalb wird das bald passieren. Sobald er es an die Rennstrecke schafft, werden wir uns zusammensetzen. Aber derzeit ist noch alles möglich, von der Weiterverpflichtung der aktuellen Fahrer bis hin zur Verpflichtung von zwei Rookies. Wer also Interesse hat, kann sich bewerben. Im Moment ist alles möglich», stellt Steiner klar.

Die beiden aktuellen Haas-Piloten Grosjean und Magnussen bestätigten an der FIA-Pressekonferenz am gestrigen Donnerstag, dass sie ihre Vertragsverhandlungen mit dem Team noch nicht in Angriff genommen haben. Beide zeigten sich zuversichtlich, die Gespräche nach der Sicherung der Formel-1-Zukunfts des Rennstalls bald in Angriff nehmen zu können.

Formel-1-WM 2020

5. Juli: Grand Prix von Österreich (Red Bull Ring)
12. Juli: Grand Prix der Steiermark (Red Bull Ring)
19. Juli: Grand Prix von Ungarn (Hungaroring)
2. August: Britischer Grand Prix (Silverstone Circuit)
9. August: 70th Anniversary Grand Prix (Silverstone Circuit)
16. August: Grand Prix von Spanien (Circuit de Barcelona-Catalunya)
30. August: Grand Prix von Belgien (Circuit Spa-Francorchamps)
6. September: Grand Prix von Italien (Autodromo Nazionale di Monza)
13. September: Grand Prix der Toskana (Autodromo Internazionale del Mugello)
27. September: Grand Prix von Russland (Sochi Autodrom)
11. Oktober: Grosser Preis der Eifel (Nürburgring)
25. Oktober: Grand Prix von Portugal (Autódromo Internacional do Algarve)
1. November: Grand Prix der Emilia Romagna (Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari)
15. November: Grand Prix der Türkei (Intercity Istanbul Park)
29. November: Grand Prix von Bahrain (Bahrain International Circuit)
6. Dezember: Rolex Sakhir Grand Prix (Bahrain International Circuit)
13. Dezember: Grand Prix von Abu Dhabi (Yas Marina Circuit)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Bahrain

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Chef von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Max Verstappens Macht-Demonstration beim Saisonstart in Bahrain.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.03., 14:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 05.03., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 05.03., 14:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Di.. 05.03., 15:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Di.. 05.03., 16:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Di.. 05.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 05.03., 16:30, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Di.. 05.03., 17:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Di.. 05.03., 18:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di.. 05.03., 19:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
5