ServusTV: Italien-GP und Ferrari-Krise im Fokus

Von Otto Zuber
Formel 1
Bei der heutigen Ausgabe der ServusTV-Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» sprechen die früheren Formel-1-Piloten Timo Glock und Christian Klien über den actionreichen Italien-GP und die Krise von Ferrari.

Im diesjährigen Italien-GP wurden die Formel-1-Fans zuhause durch packende Zweikämpfe, spektakuläre Ausfälle und einen unverhofften Spitzenkampf unterhalten. AlphaTauri-Star Pierre Gasly nutzte die Gunst der Stunde und profitierte von einem Rennverlauf, der ihm in die Hände spielte sowie einer Strafe, die Leader Lewis Hamilton kassierte. Er übernahm die Führung und kontrollierte in der Schlussphase das Rennen vor McLaren-Pilot Carlos Sainz, vor dem er schliesslich die Ziellinie kreuzte und somit seinen ersten Formel-1-Sieg realisierte.

Damit bescherte der 24-jährige Franzose seiner Mannschaft den zweiten Formel-1-Triumph in der Team-Geschichte nach dem unvergesslichen Monza-Sieg von Sebastian Vettel im Jahr 2008, als der Rennstall noch unter dem Namen Toro Rosso antrat. Der damalige Sieger erlebte in diesem Jahr ein Rennen zum Vergessen, nach nur sechs Runden sorgte ein Bremsversagen für das vorzeitige Aus. Auch Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc sah die Zielflagge nicht. Der Monegasse produzierte einen Abflug in der Parabolica.

Der unterhaltsame Grand Prix im königlichen Park und die Krise des ältesten GP-Rennstalls der Welt sind die Themen, mit denen sich die früheren Formel-1-Piloten Timo Glock und Christian Klien in der heutigen Ausgabe der ServusTV-Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» befassen. Die beiden Vollgas-Profis gehen ab 21.10 Uhr (in Deutschland und der Schweiz ab 23.15h) der Frage nach, wie tief das Team um Vettel noch sinken wird.

Im Talk geht es um Leader im Sport und damit um Athleten, die vorangehen und nicht immer geliebt werden. Sie sind Vorbilder, Leithammel, Leistungsträger – vergöttert von den eigenen Fans, verdammt vom Gegner. Für den Erfolg geben sie alles. Dabei gehen sie nicht selten über die eigene Schmerzgrenze hinaus – und über die des Kontrahenten.

Grosse Leader einer Mannschaft und dominierende Individualsportler leben in einem besonderen Spannungsfeld. Wie fühlt es sich an, täglich in die Chefrolle zu schlüpfen? Wie hat sich das Bild und Aufgabenfeld einer Führungspersönlichkeit gewandelt? Diesen Fragen gehen neben Glock und Klein auch Skisprung-Olympiasieger Toni Innauer und Ex-Kicker Stefan Effenberg nach.

Moderation

Christian Brugger

Themen

Formel 1: Italien-GP, Ferrari-Krise
Talk: Leader im Sport

Gäste

Toni Innauer (Skisprung-Olympiasieger 1980, ehemaliger ÖSV-Sportdirektor)
Stefan Effenberg (Champions-League-Sieger 2001)
Christian Klien (49 Formel-1-Starts)
Timo Glock (91 Formel-1-Starts)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE