Robert Kubica: Mick Schumacher für Kimi Räikkönen?

Von Andreas Reiners
​Der langjährige Formel-1-Fahrer Robert Kubica sagt, was er vom jungen Mick Schumacher hält und wieso ein Rücktritt von Grand-Prix-Routinier Kimi Räikkönen ein grosser Verlust wäre.

Mick Schumacher steht auf dem Sprung in die Formel 1. Der Sohn von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher hat sich in der aktuellen Formel-2-Saison stetig gesteigert und geht mit einem Vorsprung von acht Punkten auf den Engländer Callum Ilott in die finale Phase.

Sechs Rennen stehen noch aus, zwei davon steigen am kommenden Wochenende in Sotschi. Ferrari-Junior Schumacher wird für 2021 beim Kundenteam Alfa Romeo als Neuzugang gehandelt.

Dort also, wo Robert Kubica 2006 seine Karriere begann, damals noch BMW-Sauber. Der Pole sagt: «Es geht in die Richtung, auf die alle gehofft haben. Es wäre eine große Sache, nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze Welt. Das ist ein großer Name, was nicht immer einfach ist für ihn. Aber er macht sich gut in der Formel 2. Viele Leute denken, dass ein großer Name die Sache einfacher macht, aber das ist nicht zwangsläufig so.»

Soll heißen: Ein Selbstläufer wird das nicht. «Die Formel 1 ist ein dynamischer Sport. Das Alfa Romeo-Team etwa macht einen guten Job. Wir sind nicht gut gestartet, aber es wird besser. Die Umgebung ist die gleiche, aber man muss auch Glück haben, ein konkurrenzfähiges Auto zu haben. Die Performance ist ein Schlüsselfaktor», so Kubica.
 
Gut möglich, dass Mick den GP-Haudegen Kimi Räikkönen ersetzen wird. Der Vertrag des Finnen, der laut Kubica «als Teamkollege so wortkarg wie zu Journalisten ist», läuft nach dieser Saison aus.
 
Robert weiter: «Ich habe großen Respekt vor ihm, er hat sehr viel Wissen und Erfahrung. Jeder hat seine eigene Arbeitsweise. Er redet nicht viel, aber ist sehr wertvoll für unser Team.»
 
Und wenn der «Iceman» tatsächlich aufhört? Kubica: «Die Formel 1 bewegt sich schnell nach vorne. Ich weiß nicht, was er vorhat und wie er seine nächste Saison sieht. Kimi ist ein fabelhafter Charakter und hat viele Fans, er bringt viele positive Vibes in die Formel 1. Es wäre ein Verlust für den Sport, wenn er aufhören würde.»

Toskana-GP 2020, Mugello

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:31:55,955h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +4,942 sec
3. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +7,910
4. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +10,476
5. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +15,638
6. Lando Norris (GB), McLaren, +18,931
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +21,751
9. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +27,785
8. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +29,247
10. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +29,595
11. George Russell (GB), Williams, +31,894
12. Romain Grosjean (F), Haas, +40,707
Out
Lance Stroll (CDN), Racing Point, Reifenschaden/Unfall   
Esteban Ocon (F), Renault, Bremsen
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Crash
Kevin Magnussen (DK), Haas, Crash
Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, Crash
Carlos Sainz (E), McLaren, Crash
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, Crash
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Crash

WM-Stand Fahrer nach 9 von 17 Rennen

1. Hamilton 190 Punkte
2. Bottas 135
3. Verstappen 110
4. Norris 65
5. Albon 63
6. Stroll 57
7. Ricciardo 53
8. Leclerc 49
9. Pérez 44
10. Gasly 43
11. Sainz 41
12. Ocon 30
13. Vettel 17
14. Kvyat 10
15. Nico Hülkenberg (D) 6
16. Räikkönen 2
17. Giovinazzi 2
18. Magnussen 1
19. Latifi 0
20. Russell 0
21. Grosjean 0

Marken
1. Mercedes 325
2. Red Bull Racing 173
3. McLaren 106
4. Racing Point 92
5. Renault 83
6. Ferrari 66
7. AlphaTauri 53
8. Alfa Romeo 4
9. Haas 1
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 28.10., 19:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 28.10., 19:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 28.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.10., 21:35, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 28.10., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 22:02, Eurosport
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 23:10, Motorvision TV
    Goodwood 2020
» zum TV-Programm
4DE